in ,

Russisch Blau Allergie – Geeignet für Allergiker? Erfahrungen & Tipps

Russisch Blau Katze Allergie cover

Die Russisch-Blaue Katze ist ein sehr intelligentes und kommunikatives Kätzchen. Sie ist sehr entspannt und liebt es zu schmusen. Kein Wunder, dass sie eine der beliebtesten Katzen ist. Aber es gibt noch einen anderen Grund, warum Menschen eine Russisch Blau mögen und haben wollen. Einige Menschen leiden unter einer Katzenhaarallergie. Du fragst dich bestimmt ob die Russisch Blau Allergie auslösend ist. Genau darauf möchten wir in diesem Artikel eingehen.

Sind Russisch Blau Katzen gut für Allergien? Ja, Russisch Blau ist ein gutes Haustier für Menschen mit Allergien. Diese Katze haart nicht viel und ist weitgehend hypoallergen. Russisch Blaue Katzen produzieren weniger Glykoprotein als andere Katzenrassen. Dies ist ein allgemein bekanntes Katzenallergen.

Viele Menschen würden gerne ihren Platz mit einer Katze teilen. Leider haben diese Katzenliebhaber Allergien. Es gibt eine Möglichkeit, die Katze ohne Niesen und geschwollene Augen zu bekommen. Lies weiter, um herauszufinden, ob die Russisch Blau die allergikerfreundliche Katze für dich ist.

Russisch Blau Allergie

Warum sind Russisch Blau gut für Allergiker?

Laut Purina ist die Russisch Blau die drittbeste Katze, wenn es um Allergien geht. Sie liegen hinter der Bengalkatze auf Platz eins und der Cornish Rex auf Platz zwei. Wenn man bedenkt, wie viele Katzenrassen es auf der Welt gibt, ist das ein guter Grund für Allergiker, sich die Russisch Blau anzusehen.

Es gibt mehrere Gründe, warum die Russisch Blau gut für Allergien ist. Sie haben:

Wenig haariges Fell Fel d 1 Protein
Weniger Hautschuppen

Wenig haariges Fell

Hast du dich jemals gefragt, warum die Russisch Blau größer aussieht als sie ist? Sie gehört zwar nicht zu den größten Katzenrassen, aber mach trotzdem einen großen Eindruck. Das liegt daran, dass sie ein doppeltes Fell haben. Ihr Fell steht in einem Winkel von fünfundvierzig Grad zum Körper. Die meisten Katzen haben flache Haare, aber dieser Winkel lässt die Russisch Blau größer aussehen. Außerdem haben sie mehr Haare pro Quadratzentimeter als jede andere Rasse. Daher haben Russisch Blau ein üppiges, dichtes und seidiges Fell. Und obwohl sie im Herbst und im Frühjahr ein wenig haaren, ist das viel weniger akut als bei anderen Rassen.

Reduziertes Fel d 1 Protein

Dies ist der Schuldige für deine Katzenallergie. Es wird in den Talgdrüsen und im Speichel der Katze produziert und ist der Hauptgrund dafür, dass Kätzchen allergische Reaktionen auslösen. Auch die Haut der Katze kann es produzieren. Die Wissenschaftler wissen nicht, warum Katzen dieses Protein produzieren. Aber beim Menschen löst es eine allergische oder asthmatische Reaktion aus.

Russisch Blaue Katzen haben einen niedrigen Gehalt an Fel d 1 Protein. Das macht es weniger wahrscheinlich, dass sie eine allergische Reaktion auslösen.

Weniger Hautschuppen

Russisch Blau haben weniger Hautschuppen als andere Katzenrassen. Die Schuppen, die sie haben reichen nicht aus, um deine Allergien auszulösen.

Allergene sind bei Männchen und Weibchen unterschiedlich

Männliche und weibliche Katzen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Einige dieser Unterschiede sind:

  • Temperament
  • Größe
  • Aggressivität
  • Verhalten

Trotz dieser Unterschiede machen sich die meisten Menschen keine großen Gedanken über das Geschlecht ihres Fellbabys. Aber wenn du unter Katzenallergien leidest, solltest du dir darum Gedanken machen. Männliche Katzen sind die größten Übeltäter, wenn es darum geht, Allergene zu produzieren. Weibliche Katzen produzieren weniger Allergene und sind daher vielleicht die bessere Wahl. Aber keine Angst, wenn du dich in ein männliches Kätzchen verliebt hast, gibt es eine Möglichkeit, die Allergene zu reduzieren – nämlich zu kastrieren. Wenn du einen Kater kastrierst, verringert sich die Anzahl der Allergene, die er produziert.

Wenn du dich also für deine Russisch Blau entscheidest, entscheide dich für ein Weibchen oder kastriere das junge Kätzchen. Auch wenn du vorhast, deine Russisch Blau zu züchten, musst du Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn es um deine Allergien geht.

Baby Russisch Blau Katze

Wie kannst du sicherstellen, dass du nicht allergisch auf Katzen reagierst?

Obwohl die Russisch Blau Allergie abweisend ist und ein hypoallergenes Fell hat, ist es nicht völlig sicher. Teste, ob du dich mit deinem neuen Kätzchen wohlfühlen wirst.

Am besten machst du das, indem du dich mit russisch blauen Kätzchen auseinandersetzt. Erkläre dem Züchter deine Bedenken. Frage, ob du den Wurf besuchen kannst. Wenn du den Wurf besuchst, solltest du nicht einfach reingehen, einen Blick darauf werfen und dann wieder gehen. Bleib bei dem Wurf und streichle die Kätzchen und die Mutter. Spiele mit ihnen.

Bringe dich so viel wie möglich in die Nähe dieser Katzen. Wenn du denkst, dass das zu viel sein könnte, frag den Züchter, ob du Zeit mit einem Kätzchen verbringen kannst. Streichle es und spiele mit ihm. So kannst du nicht nur deine Allergien testen, sondern auch einen neuen Freund kennenlernen.

Triff nicht sofort eine Entscheidung. Geh weg und warte ab, ob du irgendwelche Langzeitreaktionen spürst. Wahrscheinlich wird es dir gut gehen. Also, geh zurück und hol dein neues russisch blau Baby ab. Und gib ihm hier direkt einen passenden russischen Katzennamen aus unserer Liste.

Wege zur Verringerung von Allergien mit einer Katze im Haus

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, könntest du trotzdem eine leichte Russisch Blau Allergie haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um negative Auswirkungen zu verhindern. Dazu gehören:

  • Staubsaugen
  • Bettzeug waschen
  • Nicht bei ihnen schlafen
  • Wasche deine Hände
  • Luftfilter
  • Abwischen deiner russisch Blau
  • Baden

Regelmäßig staubsaugen

Die wenigen Katzenallergene, die entstehen, sind mikroskopisch klein. Du brauchst einen Hochleistungsstaubsauger mit einem HEPA-Filter, um diese Partikel aufzusaugen. Du solltest wöchentlich staubsaugen und dabei auch die:

  • Möbel
  • Bodenbeläge (Teppich oder Holz)
  • Wände
  • Alle Bereiche, in denen sich deine Katze aufhält
  • Arbeitsflächen und schwer zugängliche Stellen mit dem Staubsaugerschlauch

Wasche das Bettzeug

Wasche alle Bettwäsche mindestens zweimal (mehr ist besser) im Monat. Dadurch werden die Allergene und Hausstaubmilben, die sich dort aufhalten könnten, beseitigt. Es ist auch hilfreich, ein Waschmittel zur Bekämpfung von Allergien zu verwenden. Waschmittel wie diese helfen bei der Bekämpfung von Tierhaaren und mehr, ohne dass dafür extrem heißes Wasser verwendet werden muss.

Katze sitzt

Schlafe nicht in der Nähe deiner Katze

Wenn du keine Probleme hast, kannst du die ganze Nacht mit deiner Blauen kuscheln. Wenn du jedoch eine leichte Russisch Blau Allergie hast, die sich in Form von juckenden Augen bemerkbar macht, solltest du sie aus deinem Bett fernhalten.

Richte einen schönen Schlafplatz auf dem Boden in deiner Nähe oder im Zimmer ein, so dass deine Katze immer noch in deine Nähe kommen kann; nur nicht zu nahe!

Wasche dir oft die Hände

Wasche dir unbedingt die Hände, nachdem du deine Katze gestreichelt hast. Wenn sich Allergene auf deinen Händen befinden, werden sie mit Wasser und Seife entfernt. Mach das, bevor du in Versuchung kommst, dir die Augen zu reiben. Wenn du deine Augen, deine Nase oder deinen Mund berührst, nachdem du deine Katze gestreichelt hast, kann es sehr leicht zu Reizungen kommen.

Außerdem solltest du dir die Hände waschen, nachdem du Bettzeug oder Spielzeug angefasst hast, mit dem deine Katze möglicherweise in Berührung gekommen ist. Allergene können an so ziemlich jeder Oberfläche haften. Es kann hilfreich sein, alle Gegenstände abzusprühen, bevor du sie anfasst.

Besonders wichtig ist es, dir die Hände zu waschen, nachdem du die Katzentoilette gereinigt hast.

Luftfilter

Genau wie beim Staubsauger brauchst du einen HEPA-Filter. Diese Filter eignen sich hervorragend, um die wenigen Allergene aufzufangen, die du hast.

Russisch Blau Katze sitzend

Abwischen deiner Russisch Blau

Die meisten Katzen hassen Bäder und die meisten Katzen müssen auch nicht baden.

Wenn nötig, wischst du deine Blaue mit einem feuchten Tuch ab. So werden alle Allergene entfernt. Und auch wenn es dein Kätzchen leicht reizt, ist es zumindest erträglich… für euch beide.

Baden

Das ist der letzte Ausweg. Und bei einem Russisch Blau ist es höchstwahrscheinlich auch nicht nötig. Aber wenn es sein muss, kannst du versuche deine Katze hin und wieder zu baden. Wenn sie sich jedoch krampfhaft wehrt, lasse es lieber sein.

Wie viel kostet ein Russisch Blau?

Ob die Russisch Blau Allergie auslösend ist haben wir bereits geklärt. Wenn du dich jetzt für eine entschieden hast, musst du einen seriösen Züchter finden. Denke daran, dass es auch unehrliche Züchter gibt. Du wirst diese wertvolle Katze zum Beispiel nicht in einem Tierheim finden. Wenn du eine siehst, die so aussieht, ist sie es wahrscheinlich nicht. Und das ist wichtig, denn wenn es sich nicht um eine reinrassige Russisch Blau handelt, hast du auch nicht das hypoallergene Fell.

Wenn du eine Russisch Blau suchst, musst du den richtigen Züchter finden. Sobald du einen gefunden hast, musst du mit einem Preis zwischen 400 und 600 Euro rechnen.

Die Russisch Blau ist mit ihren leuchtend grünen Augen und ihrem luxuriösen blauen Fell ein wunderschöner Begleiter. Sie ist außerdem ein kluge und liebevolle Katze. Wenn du dir schon immer eine Katze gewünscht hast, aber unter Allergien leidest, ist die Russisch Blau vielleicht genau das Richtige für dich. Probiere es aus und sei bereit, dich in diese Rasse zu verlieben.

Was denkst du über diesen Beitrag?

403 Points
Upvote Downvote

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Können Katzen pupsen Cover

Können Katzen pupsen? [Tipp: Ja, aber eine Sache solltest du beachten!]

Kamillentee Katze – Sicher? [Darauf musst du unbedingt achten!]