in ,

Kamillentee Katze – Sicher? [Darauf musst du unbedingt achten!]

Die Betreuung einer Katze ist definitiv eine große Verantwortung. Es ist schwer vorherzusagen, was diese freche Kreatur vorhat.

Manchmal kannst du in Versuchung kommen die Lebensmittel, die dir gut auch deiner Katze geben zu wollen. Allerdings solltest du vorsichtig sein. Denn nicht alles was für dich gut ist, ist auch für deine Katze geeignet. In unserem Artikelt erfährst du, wie es sich mit Kamillentee für deine Katze verhält.

Katze trinkt Kamillentee

Ist Kamillentee für Katzen geeignet?

Kamille ist sehr beruhigend. Diese Blume beruhigt deinen Magen, deine Haut und sogar deine Nerven. Das Gleiche kann sie auch für deine Katze tun. Gib sie aber vorsichtig, denn Katzen brauchen viel, viel kleinere Dosen als Menschen und Hunde.

Pflanze

Auch wenn Kamille heilende Eigenschaften hat, ist es nicht gut für deine Katze, die Pflanze zu fressen oder darauf herumzukauen. Die Öle, die direkt aus der Pflanze kommen, sind sehr konzentriert, und es gibt keine Möglichkeit festzustellen, wie viel deine Katze aufgenommen hat.

Der Verzehr der Kamille kann bei deiner Katze zu Durchfall, Erbrechen und Appetitlosigkeit führen. Außerdem kann sie die Haut um den Mund herum reizen.

Tee

Als Tee aufgebrüht ist getrocknete Kamille in kleinen Mengen für Katzen unbedenklich. Der Tee kann bei einer Magenverstimmung oder zur Beruhigung der Nerven deines Kätzchens verabreicht werden. Gib einer mittelgroßen Katze etwa 1/2 Teelöffel.

Kamillentee kann auch verwendet werden, um die gereizte Haut deines Kätzchens zu beruhigen. Achte darauf, dass der Tee kühl ist, und tupfe ihn dann mit einem Wattebausch auf die Haut oder gib ihn in eine Sprühflasche und sprühe ihn auf die Haut. Er ist auch gut geeignet, um die Ohren deiner Katze zu reinigen. Mische den Tee mit etwas weißem Essig und benutze einen Wattebausch, um den Dreck zu entfernen.

Flüssiger Extrakt

Kamillenextrakt kann genau wie Tee bei Magenbeschwerden, Angstzuständen oder Hautproblemen verwendet werden, aber gib deiner Katze eine viel kleinere Menge des Extrakts. Mische etwa sechs Tropfen pro Tag in ihr Futter. Um den Extrakt auf die Haut aufzutragen, mischst du ihn mit Wasser und trägst ihn dann auf.

Katze guckt nach oben

Hydrosol

Kamillenhydrosol ist der kondensierte Dampf, der bei der Herstellung von Kamillenöl übrig bleibt. Da es bereits verdünnt ist, kannst du es in voller Stärke auf der Haut anwenden.

Kamillenhydrolat ist auch gut für die Aromatherapie geeignet. Ein leichter Spritzer in der Luft kann helfen, die Nerven deiner Katze zu beruhigen. Es ist jedoch nicht für die Einnahme gedacht und sollte auch nicht dem Futter oder Wasser beigefügt werden.

Sprich immer mit deinem Tierarzt, bevor du die Ernährung, die Medikamente oder die körperlichen Aktivitäten deines Tieres änderst. Diese Informationen sind kein Ersatz für die Meinung eines Tierarztes.

Kamillentee Katze – Fazit

Kamille hat definitv heilende Eigenschaften, von der auch deine Katze profitieren kann. Allerdings solltest du bei der Dosierung sehr vorsichtig sein, da größere Mengen für deine Katze ungesund sein können. Deswegen fang, wie beschrieben mit nur einigen Teelöffeln an und warte ab wie deine Katze reagiert. Bei Unsicherheiten solltest du außerdem deinen Tierarzt kontaktieren.

Was denkst du über diesen Beitrag?

68 Points
Upvote Downvote

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Russisch Blau Katze Allergie cover

Russisch Blau Allergie – Geeignet für Allergiker? Erfahrungen & Tipps

Australian Shepherd Border Collie Mix Cover

Australian Shepherd Border Collie Mix – Der komplette Guide [mit Bilder]