in ,

Können Katzen pupsen? [Tipp: Ja, aber eine Sache solltest du beachten!]

Können Katzen pupsen Cover

Ein gutes Verständnis des Verdauungssystems von Katzen ist für alle Katzeneltern wichtig. Das gilt natürlich auch für die Blähungen von Katzen. Deshalb klären wir in diesem Artikel die wichtige Frage: können Katzen pupsen?

Auch wenn nicht alle Tiere pupsen, Katzen können es und tun es auch. Viele Katzeneltern wissen vielleicht gar nicht, dass Katzen Blähungen haben, denn sie tun dies seltener und weniger auffällig als andere Tierarten wie Hunde und Menschen.

Wie beim Menschen treten Blähungen bei Katzen auf, wenn sich zu viel Gas im Bauchraum ansammelt. Anders als bei Menschen ist das Aufstoßen bei Katzen extrem selten, so dass die Gase auf diesem Weg nicht so leicht aus dem Körper entweichen können. Daher wandern die Gase durch den Verdauungstrakt, bis sie ausgeschieden werden können.

Nach Angaben der World Small Animal Veterinary Association (WSAVA) gelten Blähungen als “veränderte Magen-Darm-Funktion”. Auch wenn es sich dabei nicht unbedingt um ein gefährliches Gesundheitsproblem handelt, könnte jede Abweichung von dem, was als Norm für die Verdauung gilt, deiner Katze Unbehagen bereiten. Wenn die Ursache gefunden ist, lässt sie sich zum Glück leicht beheben.

Können diese zwei kleinen Katzen furzen
Ja, auch diese süßen Fellkugeln können pupsen.

Ursachen für Blähungen bei Katzen

Katzen können aus verschiedenen Gründen Blähungen haben. Am häufigsten bekommen Katzen Blähungen, wenn sie versehentlich Luft schlucken. Blähungen können aber auch durch innere Bakterien verursacht werden. Blähungen bei Katzen werden durch eine Überbevölkerung von Bakterien im Dickdarm verursacht, und zwar nicht von der normalen guten Flora, die die Verdauung fördert, sondern von den schlechten. Dieser Überschuss an schlechten Bakterien kann durch das Fressen von zu viel Futter oder die falsche Art von Futter verursacht werden. Blähungen können auch durch Haarballen, Verdauungsstörungen oder Allergien gegen Pollen und Flöhe entstehen.

Wenn eine Katze nicht sehr oft Blähungen hat und nicht übermäßig riecht, liegt es wahrscheinlich daran, dass sie Luft schluckt. Das kann jeder Katze passieren, besonders wenn sie zu viel oder zu schnell frisst.

Das richtige Futter

Wenn das Verschlucken von Luft nicht die Ursache für die Blähungen zu sein scheint, ist es sehr wahrscheinlich, dass es mit dem Futter zu tun hat, das sie fressen. Es ist wichtig, eine Bestandsaufnahme zu machen, wie sich dein Tier fühlt, wenn du seine Ernährung umstellst. Wenn du das Futter umstellst und dein Tier kurz darauf Blähungen bekommt, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Futter der Grund dafür ist.

Es gibt eine Reihe von beliebten Katzenfutterzutaten, die bei empfindlichen Katzen Blähungen auslösen können. Wenn deine Katze Schwierigkeiten hat, ihr Futter zu verdauen, was sich in Blähungen äußert, ist es vielleicht am besten, das billige Katzenfutter wegzulassen. Qualitativ hochwertige, möglichst wenig verarbeitete Zutaten sind leichter zu verdauen. Überraschenderweise können Katzen auch empfindlich auf Milchprodukte und Thunfisch reagieren, die beide Blähungen verursachen können.

Blähungen können auch durch menschliche Nahrungsmittel verursacht werden. Katzenfutter ist so konzipiert, dass es von ihrem eigenen Verdauungssystem richtig aufgespalten werden kann. Wenn dann noch menschliche Nahrung hinzukommt, kann das alles durcheinander bringen. Wenn du deine Katze mit menschlicher Nahrung fütterst, ist es wichtig zu wissen, welche menschlichen Lebensmittel für Katzen geeignet sind. Auch wenn das Futter eigentlich für Katzen geeignet ist, kann es sein, dass deine Katze es nicht verträgt. Wenn du Blähungen oder Unwohlsein feststellst, und du solltest es nicht mehr füttern.

Achte außerdem darauf, dass du deinen Müll katzensicher machst. Wenn dein Haustier sich an Dingen vergreift, die es nicht tun sollte. Ein altes, verrottetes Stück Fleisch kann auf eine Katze sehr verlockend wirken, jedoch ihre Verdauung stark beeinträchtigen. Das kann zu einem unglücklichen Kätzchen führt.

Katze liegt gemütlich auf dem Bett

Wie man Blähungen bei Katzen unterdrückt

Wenn eine Katze pupst, weil sie Luft geschluckt hat, kann es hilfreich sein, sie mit einem Slow Feeder zu füttern. Mit diesem Produkt wird das Abendessen zu einer lustigen Aktivität und nicht nur zu einem Wettlauf zur Ziellinie.

Vermutest, dass das Problem mit der Ernährung deiner Katze zusammenhängt? Dann kann es sein, dass du einige Versuche brauchst, um es herauszufinden. Die Wahl von Qualitätsfutter mit einfachen Zutaten kann ein guter Ausgangspunkt sein. Du kannst dann komplexere Zutaten hinzufügen. Wenn das Problem wieder auftaucht, hast du die Dinge gefunden, auf die deine Katze empfindlich reagiert.

Ballaststoffe sind ein wichtiger Bestandteil der Katzennahrung. Wenn du die Ballaststoffzufuhr erhöhst, wenn die Katze nicht genug davon bekommt, kann das helfen, ihr Verdauungssystem zu regulieren. Wenn du die Ballaststoffe jedoch zu sehr erhöhst, kann dies die Blähungen verschlimmern. Es ist wichtig, das richtige Gleichgewicht zu finden. Probiotika können ebenfalls dazu beitragen, dass dein Tier glücklich ist und eine normale Verdauung hat.

Können Katzen pupsen

Blähungen bei Katzen und Gesundheit

Wenn eine Katze häufig und sehr übel riechend pupst, könnte das ein Hinweis auf ein Verdauungsproblem wie Tritrichomonasfoetus sein. Sollte deine Katze starke Blähungen und/oder andere Verdauungssymptome wie Durchfall oder Erbrechen hat, solltest du sie zur Untersuchung zum Tierarzt bringen. Falls möglich, bring eine frische Kotprobe mit, damit dein Tierarzt beurteilen kann, was mit der Verdauung deiner Katze los ist.

Meistens ist eine kleine Blähung bei Katzen kein Grund zur Sorge, solange sie nicht mit anderen Symptomen einhergehen. Ihr Körper verarbeitet einfach nur, was er durchlässt. Wenn du Fragen zur Verdauung deiner Katze hast, kann dir dein Tierarzt dabei helfen, der Sache auf den Grund zu gehen, und dir sogar individuelle Futterempfehlungen geben.

Können Katzen pupsen – Fazit

Die Antwort auf die Frage können Katzen pupsen lautet eindeutig ja. Es handelt sich hierbei um ein natürliches Verhalten, solange es in Maßen auftritt. Du solltest bei Bedenken deinen Vierbeiner genauer beobachten und unter Umständen einen Tierarzt aufsuchen.

Was denkst du über diesen Beitrag?

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
katze frisst wenig

Katze frisst wenig ist aber fit – Achtung: mögliche Gründe und Lösungen

Russisch Blau Katze Allergie cover

Russisch Blau Allergie – Geeignet für Allergiker? Erfahrungen & Tipps