in , ,

Bulldoggenarten – Die Top 9 der beliebtesten Bulldoggen

Bulldoggenarten Cover

Sie sind süße, große Hunde, die sich für Schoßhündchen halten. Nicht nur deswegen erfreuen sich Bolldoggen so großer Beliebtheit. Allerdings gibt es sehr viele Bulldoggenarten. Wir möchten dir einen möglichst breiten Überblick geben und stellen dir hier die TOP 9 der beliebtesten Bulldoggenarten vor.

Amerikanische Bulldogge

American Bulldogs sind große, robuste und treue Familienhunde. Sie sind dafür bekannt, dass sie große „Schoßhunde“ sind, die Kinder lieben. Es gibt unzählige Geschichten im Internet, in denen American Bulldogs ihre Besitzer vor Bränden oder anderen schweren Unfällen gerettet haben.

Französische Bulldogge

Französische Bulldogge im Wald

Die Französische Bulldogge ist einer der beliebtesten Bulldoggenarten. Sie haben die Persönlichkeit einer Bulldogge in einem kleinen Hundekörper. Sie sind für ihre Fledermausohren und ihre warme, unterhaltsame Persönlichkeit bekannt.

Bulldoggenarten: Englische Bulldogge

Englische Bulldoggenarten auf einer Wiese

Englische Bulldoggen gelten als berechenbar und verlässlich, aber das beschreibt kaum, wie liebevoll und loyal sie sind. Sie sind sehr anhängliche Hunde, die ständig in der Nähe ihrer Menschen sein wollen, und sie sind besonders große Fans von Kindern.

Englische Bulldoggen sind aufgrund ihrer Zucht besonders anfällig für Atemprobleme, Herzprobleme, Infektionen, Krebs und andere Gesundheitsprobleme.

Australische Bulldogge

Eine Australische Bulldogge „kann in einer Stadtwohnung genauso glücklich sein wie in einem Haus mit großem Garten“, solange sie ausreichend Bewegung bekommt. Wie alle anderen Bulldoggen lieben sie es, Teil einer Familie zu sein und weichen nicht von deiner Seite.

Old English Bulldogge

Die Old English Bulldogge ist eine Kreuzung aus Bulldogge, American Pit Bull Terrier, Bullmastiff und Amerikanischer Bulldogge. Sie haben einen ähnlichen Körperbau wie andere Bulldoggen, sind aber athletisch und haben etwas mehr Ausdauer.

Viktorianische Bulldogge

Victorian Bulldog im stehen

Die Züchter der Victorian Bulldogs wollten eine gesündere Bulldogge züchten und kreuzten daher Englische Bulldoggen, Bull Terrier, Bull Mastiffs und Staffordshire Bull Terrier. Ihr Gesicht ist nicht so gequetscht, dass es die Atmung behindert, und sie haben ähnliche Charaktereigenschaften wie andere Bulldoggen: Sie sind loyal und beschützend, aber auch sehr sanft und anhänglich.

Bulldoggenarten: Catahoula Bulldogge

Catahoula Bulldoggenarten

Die Catahoula Bulldogge ist eine Kreuzung aus dem Catahoula Leopard Dog und der American Bulldog. Im Gegensatz zu anderen Bulldoggenrassen sind sie unglaublich energiegeladen und sportlich, was bedeutet, dass sie viel Bewegung brauchen. Du findest sie oft in Tierheimen und in rassespezifischen Auffangstationen und solltest daher generell versuchen, eine Bulldogge zu adoptieren, bevor du dir eine kaufst.

Ca de Bou

Ca de Bou Bulldogge im verschneiten Wald

Die Ca de Bou wurden erstmals um 1200 auf den Balearen vor der spanischen Küste gezüchtet. Vor 1700 brachten dann die Engländer ihre Bulldoggen und Mastiffs mit.

Ca de Bous sind verspielte, freundliche Familienhunde, aber auch als Wachhunde lassen sie dich nicht im Stich. Sie müssen von klein auf sozialisiert und trainiert werden, da sie ursprünglich auch als Kampfhunde gezüchtet wurden.

Alapaha Blaublut-Bulldogge

Die Alapaha Blaublut-Bulldogge wurde im Süden der Vereinigten Staaten als „Fanghund“ gezüchtet, der Rinder oder andere Tiere jagen und fangen sollte.

Alapaha Blue-Bloods sind beschützend und besitzergreifend, aber auch verspielt und anhänglich. Mit der richtigen Ausbildung und Sozialisierung spielen sie gerne mit Kindern und lieben Aufmerksamkeit. Sie eignen sich am besten für erfahrene Hundebesitzer, die sie von klein auf gut erziehen können.

Wie du siehst gibt es wirklich viele tolle Bulldoggenarten. Bevor du darüber nachdenkst dir eine Bulldogge zuzulegen, bedenke jedoch, dass Bulldoggen viele Merkmale einer Qualzucht aufweisen und dementsprechende häufige Beschwerden haben. Eventuell solltest du lieber auf andere Hunderassen ausweichen. Sieht dir hier unseren Beitrag zu den verschiedenen Husky Arten an.

Was denkst du über diesen Beitrag?

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Hunde die nicht stinken – Die Top 7 der geruchsarmsten Hunderassen

Fuchs Hund – 11 Hunde, die aussehen wie ein Fuchs [mit Bildern]