in ,

Fuchs Hund – 11 Hunde, die aussehen wie ein Fuchs [mit Bildern]

Hunde (Canis familiaris) sind die Nachfahren der Wölfe und werden als Unterart des grauen Wolfs (Canis lupus) eingestuft. Füchse sind allesfressende Säugetiere, die zu mehreren Gattungen der Familie der Canidae gehören. Aufgrund ihrer großen genetischen Ähnlichkeit haben Hunde und Füchse viele körperliche Merkmale gemeinsam.

Domestizierte Hunde sind zuverlässige Haustiere und Gefährten. Füchse sind als Haustiere natürlich nicht geeignet, aber wenn du dich nach einem Fuchs sehnst, empfehlen wir dir einen Hund zu kaufen, der wie ein Fuchs aussieht. Dieser Artikel kann dir bei der Entscheidung helfen, welcher „Fuchs Hund“ am besten zu dir passt.

Finnische Spitz

 Finnische-Spitz Fuchs Hund

Der Finnische Spitz ist ein mittelgroßer Hund einer nicht-sportlichen Gruppe. Der finnische Spitz ist der Nationalhund Finnlands. Sie wurden für die Jagd gezüchtet und sind als „Bellender Vorstehhund“ bekannt. Das Bellen ist ein wichtiger Teil seiner Jagdaktivität, da es dem Jäger signalisiert, dass der Hund seine Beute im Wald gefunden hat. Der Spitz hat einen quadratischen Körperbau, rotes Fell und kleine, ansteigende Ohren, die ihm ein fuchsähnliches Aussehen verleihen.

Der Finnische Spitz ist ein intelligenter, aktiver, aufmerksamer und lebhafter Hund, der dazu neigt, seine Besitzer zu beschützen und Fremden gegenüber zurückhaltend zu sein. Wenn du auf der Suche nach Hunden bist, die nicht bellen, ist das definitiv nicht die richtige Wahl für dich.

Dhole

Der Dhole, ein indische Wildhund, ist auch als Rothund oder Rotfuchs bekannt. Dieser Hund ist kein Canide aus der Familie der „Canis familiaris“. Er ist ein Canide der Gattung „Cuon alpinus“. Er ist in Zentral-, Süd- und Südostasien heimisch. Der Dhole hat ein ähnliches Aussehen wie der indische und arabische Fuchs.

Dholes sind den afrikanischen Wildhunden sehr ähnlich. Sie können eine Beute töten, die bis zu zehnmal so groß ist wie sie selbst. Sie haben eine hohe Laufgeschwindigkeit von etwa 55 Kilometer pro Stunde. Diese Spezies kann bis zu drei Meter hoch in die Luft springen und ist ein guter Schwimmer. Dhole-Hunde sind sehr soziale Tiere und leben in Rudeln von 8-12 Hunden. Sie gelten als bedroht.

Koreanische Jindo-Hunde

Jindo-Hunde stammen ursprünglich von der Insel Jingo in Korea. Diese mittelgroßen, athletischen und robusten Hunde gibt es in fast allen Farben: weiß, gelb, rot, rot-weiß, lohfarben, lohfarben-weiß, schwarz, schwarz-lohfarben und gestromt. Rot und weiß mit lohfarbene Jindos sehen aus wie asiatische Rotfüchse.

Normalerweise ist ein Jindo ein sturer Hund, der seinen eigenen Kopf hat, aber er ist gerne mit seiner Familie und seinem Besitzer zusammen. Sie sind territoriale Hunde und mögen keine anderen Haustiere in ihrem Revier. Jindos brauchen regelmäßige Spaziergänge oder Bewegung. Mindestens 30-minütige, zügige Spaziergänge sind für diesen Hund notwendig. Wenn sie nicht genügend Bewegung bekommen, können sie störrisch werden.

Fuchs Hund: Indischer Spitz

Indischer Spitz Collage

Indische Spitz sind eine der intelligentesten Hunderassen. Sie sind kleine oder mittelgroße indische Haushunde. Sie sind sehr aktive, aufgeweckte und von Natur aus gesunde Hunde, die sich sehr gut für extreme Wetterbedingungen wie auf dem indischen Subkontinent eignen.

Indische Spitz sind dem deutschen Spitz sehr ähnlich und sehen aus wie kleine Füchse. Sie sind sehr aufgeweckte Hunde, die gerne mit der Familie und Kindern zusammen sind, aber andere Haustiere nicht mögen. Der Indische Spitz ist noch nicht von einem der großen Zuchtverbände anerkannt, wird aber vom Kennel Club of India als eigene indische Rasse geführt.

Alaskan Klee Kai

Alaskan Klee Kai auf einer Wiese

Der Alaskan Klee Kai entstand in den 1970er Jahren, um eine schoßgroße Version des Husky zu schaffen. Im Jahr 1988 wurden sie von den meisten Verbänden anerkannt. Sie sind energiegeladene, intelligente, verspielte und sehr lebhafte Hunde, die gerne mit ihrer Familie zusammen sind. Sie sind im Allgemeinen freundlich, können aber Fremden gegenüber zurückhaltend und vorsichtig sein. Alaskan Klee Kai heißen Fremde nicht so offen willkommen wie Siberian Huskies.

Diese Hunde gibt es in vielen Farben, darunter schwarz-weiß, grau-weiß, rot-weiß und ganz weiß. Ein rot-weißer Alaskan Klee Kai ist selten und sieht einem Rotfuchs sehr ähnlich.

Japanischer Shiba Inu

Fuchsähnlicher Hund Shiba Inu

Der Shiba Inu ist die kleinste Spitz-Rasse aus Japan. Er sieht anderen japanischen Hunderassen, wie dem Akita Inu, sehr ähnlich. Shiba Inu wurden ursprünglich für die Jagd gezüchtet und sind eine der wenigen alten Hunderassen, die es heute noch auf der Welt gibt.

Shiba-Hunde sind wachsam, selbstbewusst, mutig und kühn. Sie sind liebevolle und freundliche Hunde. Diese Hunde können gut mit Kindern und anderen Haustieren umgehen und sind Gästen oder Fremden gegenüber nicht feindselig.

Volpino Italiano

Volpino Italiano

Volpino Italiano sind kleine, spitzartige Hunde, die ursprünglich aus Italien stammen. Trotz seiner geringen Größe wurde dieser Hund ursprünglich als Wachhund gehalten. Er ist sehr energisch und lebhaft. Volpinos Aufgabe war es, die großen Mastiffs vor Eindringlingen zu warnen.

Aus irgendeinem unglücklichen Grund waren die Volpino Italiano um 1965 kurz vor dem Aussterben. Es gab nur noch fünf Hunde dieser Rasse. Aber die Bemühungen, sie zu schützen, waren recht erfolgreich, und 2006 wurden etwa 2.000 Hunde dieser Rasse gezählt. Die meisten von ihnen leben in Italien, aber sie werden auch in Skandinavien, Großbritannien und den USA gezüchtet. 2006 wurde diese Rasse vom britischen Kennel Club anerkannt und ist nun bei den meisten renommierten Zwingervereinen registriert.

Der Volpino Italiano sieht dem weißen Polarfuchs sehr ähnlich.

Fuchs Hund: Amerikanischer Eskimo-Hund

Der American Eskimo ist ein kleiner Hund aus der Familie der Spitz. Er stammt ursprünglich aus Deutschland und wurde in den 1930er Jahren als Zirkushund nach Amerika gebracht. Der American Eskimo Dog ist eine intelligente, freundliche, wachsame und schützende Rasse.

Mit ihren geraden, keilförmigen Ohren und den markanten schwarzen Punkten (Lefzen, Nase und Augenränder) sehen diese Hunde aus wie der weiße Polarfuchs. Sie gehören auch zu den vertrauenswürdigsten Hunden in der Nähe von Kindern und gelten als zuverlässige und liebevolle Begleithunde.

Langhaariger Chihuahua

Fuchs Hund Chihuahua

Der Chihuahua ist der kleinste Hund der Welt. Er stammt ursprünglich aus Mexiko (1850) und ist ein exzentrischer Hund. Dieser Hund ist am besten für warme Klimazonen geeignet. Chihuahuas brauchen nur wenig Pflege und Bewegung, was sie zu einer guten Wahl für ältere Besitzer macht.

Der Chihuahua ist eine intelligente Hunderasse. Diese Hunde spielen gerne mit Spielzeug und sind gerne mit ihren Familienmitgliedern zusammen. Der KC im Vereinigten Königreich und der AKC in den Vereinigten Staaten erkennen zwei Chihuahua-Varianten an: Den Langhaarigen und den Kurzhaarigen. Diese Hunde gibt es in fast allen Farben, aber der langhaarige rote Chihuahua sieht einem kleinen Rotfuchs sehr ähnlich.

Isländischer Schäferhund

Isländischer Schäferhund Fuchs Hund

Der isländische Schäferhund ist eine sehr vitale Hunderasse vom Typ Spitz. Wie der Name schon sagt, stammt dieser Hund aus Island und ist ein Vorfahre des Shetland Sheepdog und des Welsh Corgi.

Es handelt sich um eine sehr aktive Rasse, die täglich Bewegung und Spaziergänge braucht. Diese Hunde werden nicht gerne allein gelassen, da sie Angst vor dem Alleinsein haben. Isländische Schäferhunde sind freundlich zu anderen Haustieren und Fremden, müssen aber schon in jungen Jahren sozialisiert werden. Mit ihren nach oben gerichteten, dreieckigen Ohren und ihrem roten Fell mit weißen und hellbraunen Flecken sehen sie einem Fuchs sehr ähnlich.

Fuchs Hund: Khugsa-Hund

Kugsha oder Amerindian Malamutes sind in den Vereinigten Staaten beheimatet und sind Wolfshybride. Diese Hunde sind sehr wachsam, schnell und intelligent. Sie lernen außergewöhnlich schnell.

Khugsa sind geborene Reisende. Ihre langen Beine und ihr kräftiger Körper sind gut geeignet, um schwere Lasten über weite Strecken zu tragen. Da sie erst seit kurzem domestiziert sind, sind sie sehr unabhängig und haben viel Temperament. Obwohl der Kugsha seinen Besitzern gegenüber loyal und beschützend ist, ist er aufgrund seines räuberischen Wesens kein guter Hund für Familien mit kleinen Kindern.

Die Fellfarbe, die aufgerichteten Ohren und der schlanke Körper geben ihnen das Aussehen eines braunen Polarfuchses, aber sie ähneln natürlich auch Wölfen. Wenn du nach familienfreundlichen Wachhunde suchst, ist dieser Artikel perfekt für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bulldoggenarten Cover

Bulldoggen Arten – Die Top 9 der beliebtesten Bulldoggen

schöne Hunde cover

Schöne Hunde – das sind die 10 schönsten Hunderassen der Welt