in , ,

Zwergkatzen: Alles, was du über Zwergwuchs bei Katzen wissen musst

Zwergkatzen Cover

Zwergkatzen, auch Munchkin-Katzen genannt, sind einfach nur bezaubernd. Die winzigen Beine von Zwergkatzen lösen bei fast jedem Menschen Begeisterung aus.

Berühmte Zwergkatzen, die zu Memes geworden sind, wie Lil Bub und Grumpy Cat, machen das Phänomen der Zwergkatzen noch beliebter.

Leider hat etwas so Niedliches wie eine Zwergkatze oft seinen Preis. Das süße Aussehen ist das Ergebnis von genetischen Missbildungen. Züchter züchten diese Missbildungen manchmal absichtlich in die Kätzchen, um mit ihrer Niedlichkeit Geld zu verdienen.

Hier erfährst du alles, was du über Zwergkatzen wissen musst.

Was ist Zwergwuchs bei Katzen?

Um die Kontroverse hinter dem Zwergkatzen-Trend zu verstehen, ist es wichtig zu wissen, wie Zwergkatzen überhaupt gezüchtet werden. Zwergwuchs bei Katzen ist technisch gesehen eine genetische Mutation und nicht einfach nur niedlich.

Es gibt drei Arten von Zwergwuchs bei Katzen: Osteochondrodysplasie, hypophysärer Zwergwuchs und selektiver Zwergwuchs.

Jede dieser Arten von Zwergwuchs kann zu den begehrten stämmigen Beinen und dem zerknautschten Gesicht führen, die man häufig bei Zwergkatzen sieht. Alle Arten von Zwergwuchs bei Katzen sind jedoch auch mit potenziellen Gesundheitsrisiken verbunden.

Zwergkatzen sind super süß, allerdings solltest du es dir gut überlegen eine anzuschaffen.

Zwerkatzen: Osteochondrodysplasie

Osteochondrodysplasie ist eine Erkrankung, bei der das Wachstum und die Entwicklung von Knochen und Knorpeln gestört sind, was zu einem Mangel an gesundem Knochenwachstum und zu Skelettdeformationen führt. Oft führt dieses abnorme Knochenwachstum zu einer Zwergkatze mit kurzen Gliedmaßen und einem normal großen Körper.

Osteochondrodysplasie kann neben den Stummelfüßen auch andere Anomalien in der Statur einer Zwergkatze verursachen. Zwergkatzen mit Osteochondrodysplasie können eine gekrümmte Wirbelsäule, eine krumme Beinstellung und einen etwas größeren Kopf als üblich haben.

Zwergkätzchen oder Katzen mit dieser Art von Zwergwuchs haben das Potenzial für weitere gesundheitliche Probleme. Dazu gehören neurologische Probleme, Mobilitätsprobleme, Herz- und Lungenfehler und andere körperliche Anomalien, wie die bereits erwähnte gekrümmte Wirbelsäule, die eine Zwergkatze stark einschränken können.

Scottish Folds sind bekannt dafür, dass sie anfällig für diese Art von Zwergwuchs sind.

Zwergkatzen spielen auf der Wiese
Die Munchkin Zwergkatze ist bei Vielen sehr beliebt. Doch auch sie wurde künstlich gezüchtet und hat ihre Probleme.

Hypophysärer Zwergwuchs

Munchkin- oder Zwergkatzen mit Hypophysenzwergwuchs sind unglaublich selten. Diese Art von Zwergwuchs tritt bei Katzen auf, deren Hypophyse nicht genug Wachstumshormon (GH) produzieren kann.

Die Hypophyse dieser Art von Zwergkatzen kann aufgrund von Zysten, einer Unterentwicklung der Drüse, Tumoren oder einer Infektion nicht in der Lage sein, GH zu produzieren. Wenn Katzen diese besondere Art von Zwergwuchs haben, gibt es leider eine ganze Reihe von gesundheitlichen Problemen, die damit einhergehen.

Kätzchen, die von Hypophysenzwergwuchs betroffen sind, können nicht in einem gesunden Tempo wachsen und sehen aus wie die Schwächsten ihres Wurfes. Diese Katzen haben auch weichere Zähne und behalten ihr weiches Kätzchenhaar aufgrund des GH-Mangels länger. Hypophysärer Zwergwuchs kann auch zu einer langsameren geistigen Entwicklung führen.

Da so viele lebenswichtige Organe von den Wachstumshormonen der Hypophyse beeinflusst werden, können Kätzchen mit Hypophysenzwergwuchs kein langes Leben führen. Oft leiden Katzen mit Hypophysenzwergwuchs auch an anderen Hormonstörungen wie Hypothyreose und Hypoadrenokortizismus.

Selektiver Zwergwuchs bei Katzen

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich bei selektivem Zwergwuchs bei Katzen um eine genetische Mutation, die von Züchtern absichtlich herbeigeführt wird, um die bezaubernde, Basset Hound-ähnliche Statur der Zwergkatze zu erzeugen.

Viele halten die Züchter von Zwergkatzen für unethisch, da sie die Gesundheit der Katzen gefährden und das Risiko eingehen, Katzen mit einer unglaublich kurzen Lebenserwartung zu züchten, nur um Profit zu machen.

Das Aufkommen unethischer Zwergkatzenzüchter ist zwar nicht neu, aber die Kontroverse, die hinter der Rasse steht, ist es nicht. Im Jahr 1994 hat die TICA die Zwergkatze offiziell als Rasse anerkannt.

Zwergkatzen Fazit

Viele Tierschützer/innen bitten die Öffentlichkeit, keine unethischen Zwergkatzenzüchter/innen zu unterstützen. Stattdessen bitten sie diejenigen, die sich unbedingt eine Zwergkatze zulegen wollen, nach geretteten Zwergkatzen zu suchen.

Katzenverbände erkennen die Rasse offiziell nicht an, in der Hoffnung, nicht zu unethischer Zucht beizutragen. Wenn du an Zwergkatzen interessiert bis, siehe dir lieber unsere Liste mit den kleinsten Katzenrassen der Welt an. So kannst du sicher sein eine gesunde, kleine, süße Katze zu adoptieren

Was denkst du über diesen Beitrag?

532 Points
Upvote Downvote

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0
Dürfen Hunde Honigmelone essen

Dürfen Hunde Honigmelone essen? Antwort: Ja, aber…Achtung!

alte hunderassen cover

Alte Hunderassen – die 8 ältesten Hunderassen der Welt