in ,

Japanische Katzennamen – 150+ Namen für deine Katze aus Japan

Japanische Katzennamen mit Bedeutungen sind ziemlich einfach zu finden, denn wenn du dein Leben als Katze noch einmal erleben könntest, wäre das „Land der aufgehenden Sonne“ der richtige Ort dafür! In Japan gibt es zahlreiche neko-shima (Katzeninseln). An diesen besonderen Orten leben nur wenige Menschen, aber dafür umso mehr Katzen. Laut All About Japan wurden viele der Katzen von den ansässigen Fischern aufgezogen oder in ein Gebiet gebracht, um die Nagetierpopulationen auf den Inseln zu kontrollieren. Die Menschen, die übrig geblieben sind, kümmern sich eifrig um die freilaufenden Raubkatzen.

Ein weiterer Grund, um als Katze nach Japan zurückzukehren, sind die neko kafe (Katzencafés)! Das erste bekannte Katzencafé wurde 1998 in Taiwan eröffnet, aber man sagt, dass sie „erst richtig durchstarteten, als sie ihren Weg nach Japan fanden“. In Nippon (so heißt das Land auf Japanisch) haben viele Mieterinnen und Mieter Beschränkungen für Haustiere, so dass die Katzencafés ihnen die Möglichkeit geben, sich mit freundlichen Katzen zu treffen und sogar zu arbeiten.

Zwei der beliebtesten japanischen Katzenrassen sind die Kurilianische Bobtail, die aus dem benachbarten Russland stammt, und die Japanische Bobtail. Beide haben wunderbare Bommelschwänze, die ihre wuscheligen Hinterteile fast wie Kaninchen aussehen lassen! Aber auch wenn du keine dieser süßen Katzen hast, kannst du deinem neuen Kuschelball einen passenden japanischen Katzennamen gibst! Hier sind einige Aidea (Ideen).

Beliebte japanische Katzennamen

Was ist trendy? Was macht Spaß? Hier sind einige Top namae (Namen), die perfekt für dein Kätzchen oder deine Katze sein könnten.

Nyan (miau)
Yoshi (gut oder viel Glück)
Haruki (Frühlingskind)
Kenzo (weise)
Momo (Pfirsich)
Yuki (Glücksbringer)
Fuwafuwa (flauschig)
Tadeo (treu)
Yuuma (gemütlich)
Adzuki (rote Bohne)
Taro (ältester Sohn oder Junge)
Sota (groß oder dick)
Fuku (Glück)

Japanische Namen für Katzen mit weißem Fell


Hier sind einige kreative Möglichkeiten, deine yukidama (Schneeball) Katze zu benennen, die von der Natur bis zum Essen reichen!

Yuki (Schnee)
Yukigafuru (verschneit oder voller Schnee)
Shiroi oder shiroi neko (weiße oder weiße Katze)
Raisupati (Reisfladen)
Kumo (Wolke)
Ume no hana (Pflaumenblüte)
Shirasagi (weißer Reiher)
Mashumaro (Marshmallow)
Shinju (Perle)
Kaiko (Seidenraupe)
Hakahu (Weißer Kranich)
Wata no kyū (Wattebausch)
Tofu (Block aus kondensierter Sojamilch)

Du musst keine japanische Katzenrasse besitzen um deiner Fellnase so einen Namen zu geben. Japanische Katzennamen passen zu jeder Katzenart.

Japanische Katzennamen für schwarze Katzen

Um einen einzigartigen Namen für eine schwarze Katze zu finden, lass deine Gedanken schweifen. Wenn du zum Beispiel Ninjutsu (die Kunst der Ninja) respektierst und deine Katze suterusu (verstohlen) ist, dann bist du auf der richtigen Spur!

Kuro neko (schwarze Katze)
Hai (Asche)
Sumōkī (rauchig)
Yami (dunkel)
Karasu (Rabe)
Daku (auch dunkel)
Kage (Schatten)
Kuromai (schwarzer Reis)
Kazan (Vulkan)
Makkuro (tintig)
Mayonaka (Mitternacht)
Kyoho (dunkle Trauben)
Porträt eines japanischen Bobtails mit gelben Augen

Die süßesten japanischen Katzennamen

Die Japaner haben einen besonderen Begriff für etwas Niedliches, Kleines oder Liebenswertes: kawaii. Merriam-Webster definiert ihn als „die niedliche Ästhetik – mit ihren kühnen, fast cartoonartigen Linien und abgerundeten Formen – prägt einen großen Teil der japanischen Popkultur.“ Du kennst Kawaii wahrscheinlich am besten, wenn du Figuren wie Hello Kitty oder Pusheen kennst. Passt dein Amai Mafin (süßer Muffin) in diese Kategorie? Wenn ja, dann könnte einer dieser Namen gut zu dir passen!

Suitopi (süße Erbsenblume)
Mei (Sprössling)
Kirei (hübsch)
Chisai tori (kleiner Vogel)
Shuga (Zucker)
Maru (rund)
Fuji (einzigartig)
Chīsana (Taschenformat)
Chiisai (klein)
Kei (Stil)
Doki doki (aufgeregt)
Aiko (kleine Liebe)
Koro (kunterbunt)
Kichōna (kostbar)
Akachan (Baby)
Chibi (kleines Kind)
Chika (gestreute Blumen)

Weibliche japanische Katzennamen

Deine weibliche Katze kann sowohl wild als auch schön sein! Rufe ein paar dieser Namen laut aus und schau ob sie dir gefallen.

Chiyo (tausend Generationen oder Welt)
Akari (Licht)
Nakano (Kriegerin)
Yua (bindende Liebe und Zuneigung)
Mio (schön)
Eiji (fröhlich)
Sara (lebendige Blüte)
Riki (Stärke)
Himari (Licht und Liebe)
Bashira (freudig)
Hana (Blume)
Makoto (wahr)
Danuja (ein Herrscher)
Kiyo (rein)
Yamato (große Harmonie)
Haia (flink)

Männliche japanische Katzennamen

Es ist eine gute Wahl, deinem Kater einen japanischen Namen – oder sogar einen Spitznamen – zu geben, der seinen Geist und seine Persönlichkeit beschreibt.

Tatsuki (Ehre)
Taeko (mutig)
Hiroshi (großzügig)
Kimi (edel)
Hitoshi (gleichmütig)
Akio (Held)
Katoro (kleiner Junge)
Senshi (Kriegerin)
Toshiro (begabt)
Tadaaki (treues Licht)
Ichiro (erster Sohn)
Ryuu (Drache)
Masanori (Vorbild der Gerechtigkeit)
Benjiro (genießt den Frieden)
Kento (Glück)
Shohei (Respekt)

japanische katzennamen
Japans tolle Kultur und Sprache eignet sich perfekt um dort nach einem tollen Namen für deine Katze zu suchen.

Japanische Katzennamen inspiriert von berühmten japanischen Persönlichkeiten

Verleihe deinem Kätzchen zusätzlichen Pep mit einem Namen, der von einem dieser sozialen und berühmten Tarento (Talente) stammt.

Mokomichi (Model, Schauspieler und Autor)
Rola (das Gesicht der Gyaru-Mode)
Nozomi (Sängerin und Model)
Haruna (ehemaliges Pop-Idol, aktueller Instagram-Influencer)
Takashi (Filmemacher)
Naomi (Komikerin, Promi-Imitatorin und Schauspielerin)
Toma (TV- und Filmschauspieler)
Masami (TV-, Film- und Synchronschauspielerin)

Von der Natur inspirierte Katzennamen

Ein wichtiger Aspekt der japanischen Kultur ist es, „die Präsenz des Lebens in allen Aspekten der Natur zu schätzen“, so die Universität von Tokio. Mit einem dieser Namen verbindest du dich mit deinem Kätzchen und seiner wunderschönen Umgebung.

Hotaru (Glühwürmchen)
Sakura (Kirschblüten)
Kawa (Fluss)
Hoshi (Stern)
Yuri (Lilie)
Ohisama oder Taiyou (Sonne)
Aito (Meer oder Ozean)
Rina (Jasmin)
Mori (Wald)
Amaya (Nachtregen)
Haru (Sonnenlicht)
Tsuki (Mond)
Uchuu (der Kosmos)
Cho oder Chou (Schmetterling oder Schmetterlinge)
Taki (Wasserfall)
Sora (Himmel)
Kuuki (Luft)
Rini (kleiner Hase)
Daichi (aus der Erde)
Nami (Welle)
Shino (Bambushalm)
RELATED: Wie du den perfekten Namen für deine Katze oder dein Kätzchen aussuchst

Ungewöhnliche japanische Katzennamen

Du weißt, dass dein Kätzchen einzigartig ist. Mit diesen Optionen kannst du ihre Individualität zum Ausdruck bringen.

Kanaye (die Eifrige)
Toshiko (wachsames und geschätztes Kind)
Ichika (Geschenk)
Shiori (Führerin)
Kisho (jemand, der seinen eigenen Geist kennt)
Nen (tiefe Hoffnung)
Teru oder Teruma (wahre Erleuchtung)
Tamako (Edelstein)
Kaori (duftendes, schönes Mädchen)
Setsuko (gemäßigtes Kind)
Miami (lächelnd mit Wahrheit)

Wir hoffen, dass du einen neuen Favoriten in dieser Liste finden konntest. Falls du noch auf der Suche bist, solltest du dir auch unseren Artikel über ausgefallene Katzennamen, die besten weiblichen Katzennamen 2021, männlichen Katzennamen oder russische Katzennamen anschauen. Dort findest du bestimmt einen tollen Namen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Katze frisst kein Nassfutter cover

Katze frisst kein Nassfutter – So gelingt die Umstellung

Wie viele Hunderassen gibt es Cover

Wie viele Hunderassen gibt es? – Anzahl, Voraussetzungen & mehr