in ,

Dürfen Hunde Pommes essen? Alle Gründe warum sie es nicht sollten…

Hundebesitzer, die sich fragen, ob Hunde Pommes essen dürfen, sollten wissen, dass diese menschliche Leckerei in kleinen Mengen nicht giftig ist. Allerdings ist dieser beliebte Snack für Menschen immer noch ein fettreiches Junkfood, das du deinem Haustier nicht füttern solltest, auch nicht als gelegentliche Leckerei.

Dürfen Hunde Pommes essen?

Wenn dein Hund ein oder zwei Pommes frites von deinem Teller isst, wird er wahrscheinlich keine toxische Reaktion zeigen. Diese menschliche Nahrung bietet jedoch keinen Nährstoffwert, der zur Gesundheit deines Hundes beitragen könnte, und ein übermäßiger Verzehr könnte zu gesundheitlichen Problemen führen. Pommes enthalten viel Salz, Fett und Kohlenhydrate, was zu einer Gewichtszunahme bei Hunden führen kann.

Pommes aus dem Restaurant können wegen ihres außergewöhnlich hohen Salzgehalts für Hunde gefährlich sein. Außerdem enthalten Pommes in Restaurants oft für Hunde schädliche Gewürze wie Knoblauch oder Zwiebelpulver.

Anstatt deinen Hund mit Pommes zu füttern, solltest du ihm ein anderes menschliches Nahrungsmittel (wie Blaubeeren, Linsen oder Gemüse) als gesundes Leckerli geben. Hundeleckerlis sind auch eine gesunde Option, um die besonderen Bedürfnisse deines Hundes zu unterstützen. Denke daran, dass die meisten Kalorien deines Hundes aus einigen wenigen Portionen speziellen Hundefutters stammen sollten.

Dürfen Hunde Pommes essen duo

5 Gefahren beim Füttern von Pommes für deinen Hund

Hier sind einige der Gesundheitsrisiken, die mit der Fütterung von Pommes frites an deinen Hund verbunden sind:

Allergische Reaktionen: Sowohl frische als auch frittierte Kartoffeln können bei manchen Hunden allergische Reaktionen auslösen. (Süßkartoffeln sind jedoch unbedenklich, wenn sie richtig zubereitet werden.) Beobachte deinen Hund auf Symptome einer allergischen Reaktion (wie Nesselsucht oder Schwellungen), wenn er versehentlich Kartoffeln frisst.

Komplikationen durch den Salzgehalt: Pommes frites haben einen hohen Salzgehalt. Obwohl dein Hund schon sehr viel davon fressen müsste, um eine Salzvergiftung zu erleiden (die tödlich sein kann), besteht bei kleinen Hunderassen das Risiko, dass dies passiert. Schon ein kleiner Anstieg des regelmäßigen Salzkonsums deines Hundes kann zu Dehydrierung, Durst, hohem Blutdruck und häufigerem Wasserlassen führen. Außerdem enthalten Würzmittel wie Ketchup Salz und Zucker, die für deinen Hund ungesund sind.

Entzündungsreaktionen: Schädliche gesättigte Fettsäuren und Transfettsäuren, die in Raps- oder Pflanzenöl enthalten sind, das zum Frittieren von Pommes verwendet wird, können den Magen deines Hundes reizen. Der kurzfristige Verzehr dieser ungesunden Fette kann zu lebensbedrohlichen Blähungen bei Hunden führen. Der langfristige Verzehr kann eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bei deinem Hund auslösen.

Magenverstimmungen: Kohlenhydratreiches frittiertes Futter wirkt sich auf das Verdauungssystem des Hundes ähnlich aus wie auf das des Menschen und führt zu Magen-Darm-Beschwerden.

Gewichtszunahme: Wenn du deinen Hund regelmäßig mit fettigem, kohlenhydratreichem Futter wie Pommes fütterst, kann er an Gewicht zunehmen. Um das Idealgewicht deines Hundes zu halten, solltest du ihm ein von deinem Tierarzt empfohlenes Hundefutter geben, das seinen Nährstoffbedarf deckt.

Was ist zu tun, wenn dein Hund Pommes isst?

Wenn dein Hund ein paar Pommes isst, ist das wahrscheinlich kein Problem für ihn. Wenn dein Hund jedoch deine ganze Bestellung an großen Pommes verschlingt, solltest du einige Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Versorge deinen Hund mit Wasser. Gib deinem Hund reichlich Wasser, wenn er zu viele Pommes frites isst. Das überschüssige Salz macht ihn durstig, und das Wasser kann eine Dehydrierung verhindern.

Achte auf Magenbeschwerden. Magenverstimmungen, Durchfall oder Erbrechen sind die wahrscheinlichsten Nebenwirkungen des übermäßigen Verzehrs von Pommes. Ein schwerwiegenderes Gesundheitsproblem, auf das du achten solltest, ist die Hundeblähung. Zu den Symptomen gehören trockenes Erbrechen, übermäßiges Sabbern, schnelles Atmen, ängstliches Herumlaufen sowie Bauchschmerzen und Schwellungen.

Achte auf Anzeichen einer Salzvergiftung. Die häufigsten Anzeichen einer Salzvergiftung bei Hunden sind extremer Durst und übermäßiger Harndrang. Dein Hund kann aber auch Krämpfe oder Zuckungen, Schwäche, Übelkeit, eine geschwollene Zunge oder Schwierigkeiten beim Laufen bekommen. Wenn du eines dieser Anzeichen bemerkst, wende dich sofort an einen Tierarzt.

Achte auf Anzeichen für allergische Reaktionen. Zu den Symptomen einer Kartoffelallergie gehören Atembeschwerden, Nesselsucht, Hautausschlag und übermäßiges Kratzen.

Ruf deinen Tierarzt an. Wenn bei deinem Hund eines der oben genannten Gesundheitsprobleme auftritt.

Dürfen Hunde Pommes essen – Fazit

Bestimmte menschliche Lebensmittel können bei Hunden unerwünschte Reaktionen hervorrufen. Daher solltest du immer deinen Tierarzt fragen, ob es sicher ist, diese Lebensmittel in die Ernährung deines Hundes aufzunehmen.

Wir haben eine ganze Kategorie in unserem Blog, wo wir uns der Frage widmen, ob Hunde bestimmte Lebensmittel essen dürfen oder nicht. Klicke z.B. hier, wenn du wissen möchtest ob Hunde Honigmelonen essen dürfen, hier um zu erfahren ob Sie Buttermilch trinken dürfen und hier, wenn du erfahren möchtest wie es um Erdbeeren steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hundenamen Rüde kurz Cover

Hundenamen Rüde kurz – die besten kurzen Hundenamen für deinen Hund

Gesündeste Hunderasse – Die TOP 9 der Hunde mit den besten Genen