in ,

Der Red Nose Pitbull – Alle Fakten über diesen American Terrier

Der Red Nose Pitbull – Alle Fakten über diesen American Terrier

Der Red Nose Pitbull ist eine Variante der beliebten Rasse American Pitbull Terrier. Genau wie der Blue Nose Pitbull sind Red Nose Pitbulls intelligent und aktiv.

Leider sind sie von vielen Kontroversen umgeben, weil sie zur Rasse der Pitbulls gehören, aber wenn sie richtig trainiert werden, können sie süße, liebevolle und perfekte Haustiere sein. Lies weiter, um mehr über den Red Nose Pitbull zu erfahren und um herauszufinden, ob er der richtige Hund für dich ist.

Geschichte des Red Nose Terrier

Es wird vermutet, dass Red Nose Pitbulls schon 4000 v. Chr. als Arbeits- und Kampfhunde eingesetzt wurden. Außerdem ist bekannt, dass die Red Nose Pitbulls aus Irland stammen und von einer langen Linie der Old Family Red Nose Pitbulls abstammen.

Red Nose Pitbull Nahaufnahme

Ursprung der Rasse

Die Old Family Red Nose Rasse war eine Pitbull-Rasse, die um die Mitte des 18. Jahrhunderts gezüchtet wurde. Sie waren als Old Family Dogs bekannt. Diese Hunde entwickelten sich dann zu dem, was wir heute als Old Family Red Nose-Stamm kennen. Dieser Name wird heute verwendet, um die Red Nose Pits als ein eigenes Segment der Blutlinien des American Pit Bull Terriers zu kennzeichnen.

Red Nose Pitbulls waren bekannt für ihre Wildheit und Wildheit, und deshalb setzten die Schöpfer der Rasse auf selektive Zucht, um die Reinheit der Rasse zu erhalten. Etwa Mitte des 19. Jahrhunderts kam der Red Nose Pitbull zusammen mit irischen Einwanderern in die USA.

Red Nose Pitbull – Preis

Red Nose Pitbull Terrier sind, wie der Blue Nose Pitbull, viel teurer als andere Farben ihrer Rasse. Wenn du einen Red Nose Pitbull von einem Züchter kaufst, kannst du Tausende von Dollar dafür ausgeben. Auch andere Terrier Rassen können viel kosten. Mehr zu den Preisen von Pitbull findest du in diesem Artikel. Werfen wir einen Blick auf einige ihrer wichtigsten Eigenschaften.

Erscheinung

Der Red Nose Pitbull hat ein gedrungenes und athletisches Aussehen, wodurch er größer als der durchschnittliche Pitbull ist. Ein Red Nose Pitbull kann zwischen 15 und 25 Kilo bei einer Hündin und bis zu 35 Pfund bei einem Rüden wiegen.

Ihr gemeißelter Kopf ist wie ein Ziegelstein und sie haben sehr starke, kräftige Kiefer. Außerdem haben sie einen muskulösen Hals und eine volle Brust, die für zusätzliche Stärke sorgen.

Red Nose Pitbull auf dem Wasser

Farbtypen

Der Red Nose Pitbull hat ein wunderschönes rotes, braunes oder kupferfarbenes Fell, Lippen und Krallen, sowie bernsteinfarbene Augen. Sie können auch weiße Fellmuster am Körper haben, besonders an der Brust und an den Pfoten. Das sind einzigartige Merkmale eines Red Nose Pitbulls, die du von Geburt an sehen kannst.

Fell

Das Fell des Red Nose Pitbull Terriers ist kurz, fein und sehr glatt. Deshalb ist die Fellpflege sehr einfach. Wir werden weiter unten genauer darauf eingehen. Red Nose Pitbulls haben kein hypoallergenes Fell – sie haaren zweimal im Jahr.

Temperament

Trotz ihrer Geschichte als Kampfhunde und der weit verbreiteten Vorstellung, dass Pitbulls aggressiv sind, stimmt das nicht. Wenn ein Red Nose Pitbull richtig erzogen wird, kann er ein sehr liebevoller Hund sein. Alle Hunde haben das Potenzial, gefährlich zu sein, und der Red Nose Pitbull ist da nicht anders, aber wenn er richtig erzogen wird, ist er das perfekte Haustier.

Ein Red Nose Pitbull sehnt sich nach Interaktion, Aufmerksamkeit und Gesellschaft. Sie lieben es, in deiner Nähe zu sein und sind sanfte, freundliche Hunde. Sie sind großartige Haustiere für die Familie und dafür bekannt, dass sie gut mit Kindern umgehen können.

Bevor du einen Red Nose Pitbull bei dir zu Hause aufnimmst, solltest du allerdings Erfahrung mit der Erziehung eines größeren Hundes haben, damit du sicher sein kannst, dass du ihn kontrollieren kannst. Im Folgenden gehen wir ausführlicher auf die Erziehung deines Red Nose Pitbulls ein.

Pitbull im Feld

Lebenserwartung

Ein Red Nose Pitbull ist ein robuster Hund, der eine Lebenserwartung von etwa 14 Jahren hat. Einige Red Nose Pitbulls können jedoch bis zu 16 Jahre alt werden.

Bekannte Gesundheitsprobleme

Pitbulls sind dafür bekannt, dass sie widerstandsfähiger sind und weniger gesundheitliche Probleme haben als viele andere Hunderassen. Dennoch gibt es einige bekannte Gesundheitsprobleme bei dieser Rasse.

Red Nose Pitbulls können aufgrund ihrer Haltung unter Gelenkproblemen leiden. Da ihr Körperbau schwer ist, werden ihre Bänder und Gelenke stark beansprucht. Das kann zu chronischen Schäden und sogar zu Lahmheiten der Beine führen. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, ist, dafür zu sorgen, dass sie nicht übergewichtig werden.

Diese Rasse ist bekannt für Hautkrankheiten, daher solltest du das Fell deines Red Nose Pit regelmäßig auf Auffälligkeiten wie Schorf oder entzündete Stellen untersuchen. Sie können auch an einer Netzhautdegradation leiden, die ihr Sehvermögen beeinträchtigt. Wenn du den Verdacht hast, dass dein Hund Probleme mit seiner Sehkraft hat, solltest du ihn zum Tierarzt bringen.

Hüftdysplasie, degenerative Myelopathie und Kniescheibenverrenkung sind drei weitere Gesundheitsprobleme, an denen Red Nose Pitbulls leiden können.

Alltag

Red Nose Pitbull Terrier sind kräftige und aktive Hunde, denen es sehr gut tut, draußen zu sein. Außerdem brauchen sie eine gute Ernährung, um gesund zu bleiben und viel soziale Interaktion mit dir.

Red Nose terrier eingewickelt

Futter und Ernährung

Die Ernährung deines Red Nose Pitbulls sollte auf seine Größe, sein Alter und seine Bedürfnisse abgestimmt sein. Sie sollte immer ausgewogen und gesund sein und sich ändern, wenn sie älter werden und sich ihr Kalorienbedarf ändert.

Red Nose Pitbull Welpen

Als Welpe wird dein Red Nose Pitbull von Trockenfutter profitieren. Du solltest ihnen etwa eine viertel bis eine ½ Tasse Futter füttern, die auf 4 bis 6 Mahlzeiten pro Tag aufgeteilt wird, bis sie sechs Monate alt sind. Sobald sie sechs Monate alt sind, kannst du die Fütterung auf nur drei Mahlzeiten pro Tag umstellen.

Red Nose Pitbull-Welpen können Eiweiß nicht so gut verdauen wie erwachsene Pitties, deshalb solltest du darauf achten, dass das Eiweiß, das du ihnen fütterst, von hoher Qualität ist. Der Proteingehalt des Trockenfutters sollte etwa 30 % bis 40 % betragen. Sie sollten 14 bis 17 % Fett aus guten Quellen wie Fischöl oder Hühnerfett sowie Kalzium enthalten, damit ihre Knochen stark werden.

Du solltest den Futternapf deines Welpen nicht voll beladen herumstehen lassen, denn das verleitet deinen Welpen dazu, sich zu überfüttern. Wenn du willst, dass dein Welpe gesund bleibt, solltest du ihm vier bis sechs Mahlzeiten am Tag füttern.

Training

Es ist sehr wichtig, dass dein Red Nose das richtige Maß an Bewegung bekommt. Wie wir bereits erwähnt haben, sind Red Nose Pitbulls aktive Hunde, denen es gut tut, draußen zu sein. Du solltest ihnen etwa eine Stunde Bewegung geben, sowohl körperlich als auch geistig, um sie in bester Verfassung zu halten.

Sie sind sowohl drinnen als auch draußen aktiv, es gibt also keine Ausrede, nicht mit ihnen zu spielen. Wenn du deinen Red Nose Pitbull zu viel Gewicht haben lässt, kann er destruktives Verhalten zeigen.

Red Nose Terrier beim Spielen

Familienverträglichkeit

Red Nose Pitbulls sind tolle Familienhunde und dafür bekannt, dass sie gut mit Kindern auskommen. Bevor du dir einen dieser Vierbeiner zulegst, solltest du Erfahrung mit größeren Hunden haben.

Dein Red Nose Pitbull muss von klein auf sozialisiert werden, damit er weiß, wie er in bestimmten ungewohnten Situationen reagieren muss.

Das hilft ihm zu erkennen, dass nicht alles um ihn herum eine Bedrohung darstellt. Wenn sie gut sozialisiert sind, wird dein Vierbeiner der geselligste in deiner Gegend sein. Red Nose Pitbulls lieben es, in der Nähe von Menschen zu sein und kommen nicht gut damit zurecht, wenn sie für längere Zeit allein gelassen werden.

Wenn dein Pitbull mehr als 3 bis 4 Stunden am Stück alleine ist, kann er Anzeichen von Trennungsangst zeigen und vielleicht destruktives Verhalten an den Tag legen. Du solltest dafür sorgen, dass dein Pitbull genügend Spielzeug hat, wenn du länger weggehen musst.

Außerdem solltest deinem Red Nose Pitbull auch einen Platz im Haus geben, der nur ihm gehört. Das ist ideal, wenn er sich überfordert fühlt und etwas Zeit für sich braucht.

Erziehung

Die meisten Red Nose Pitbulls sind sehr leicht zu erziehen. Sie sind sehr intelligente Tiere und arbeiten gut mit viel positiver Affirmation, Belohnungen und Lob. Sie lieben Leckerlis und Spielzeug, wenn sie etwas richtig machen.

Beim ersten Training deines Pitbulls musst du sicherstellen, dass du weißt, wer das Sagen hat.

Achte darauf, dass du eine kräftige Stimme benutzt und Blickkontakt hältst. Auch wenn dein Red Nose Pitbull nicht richtig auf ein Kommando reagiert, solltest du ihm Liebe und Zuneigung zeigen. Wenn du ihm zeigst, dass du ihn liebst, beschleunigt das den Trainingsprozess und macht ihn für dich viel einfacher.

Pflege

Wir haben bereits erwähnt, dass Red Nose Pitbulls aufgrund ihres glatten und kurzen Fells sehr pflegeleicht sind. Du solltest ihr Fell trotzdem täglich bürsten. Das ist nicht sonderlich schwer, weil ihr Fell sehr fein sind.

Du kannst sie einmal im Monat oder bei Bedarf baden und dabei ein Hundeshampoo verwenden, das keine Reizungen verursacht. Wir haben bereits erwähnt, dass Red Nose Pitbulls zu Hautreizungen neigen, also musst du das Fell deines Hundes auf Schorf und entzündete Stellen kontrollieren.

Es ist auch wichtig, die Ohren deines Red Nose Pitbulls zu kontrollieren, um Infektionen vorzubeugen, und die Augenpartie zu waschen, um Flecken und Infektionen zu vermeiden. Außerdem solltest du einmal am Tag die Zähne putzen, um Mundgeruch zu verhindern, oder du kannst kaubare Zahnsticks verwenden.

Sind Red Nose Pitbulls gefährlich?

Die Antwort ist nein. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass alle Pitbulls gefährlich sind. Wenn sie richtig erzogen werden und in einer liebevollen und fürsorglichen Umgebung aufwachsen sind Red Nose Pitbulls anhängliche, loyale Hunde, die gerne mit Menschen zusammen sind. Es ist bekannt, dass sie Anzeichen von Aggression zeigen, wenn sie nicht richtig trainiert werden oder wenn sie nicht genug soziale Interaktion erhalten, aber wenn du deinen Vierbeiner richtig erziehst, solltes es keine Probleme geben.

Sind Red Nose Pitbulls illegal?

In einigen Gebieten auf der Welt gelten für Pitbulls und andere verwandte Hunderassen spezifische Gesetze. Diese Gesetze verbieten es den Bewohnern dieser Gebiete, diese Hunde zu
halten, es sei denn, es liegen besondere Voraussetzungen vor. Pitbulls werden in diesen Gegenden aufgrund ihres Rufs und ihres Hintergrunds als Kampfhunde als Gefahr angesehen, obwohl es zahlreiche Beweise dafür gibt, dass Pitbulls bei richtiger Ausbildung großartige Haustiere sind.

Was ist der Unterschied zwischen einem Red Nose Pitbull und einem Blue Nose Pitbull?

Die beiden Hauptunterschiede zwischen einem Red Nose Pitbull und einem Blue Nose Pitbull sind ihre Fellfarbe und ihr Preis. Ein Blue Nose Pitbull hat ein Fell, das normalerweise grau ist und einen Hauch von Blau hat. Ein Red Nose Pitbull ist teurer als ein Blue Nose Pitbull, weil er seltener ist.
Abgesehen von diesen Unterschieden sind sie sich jedoch sehr ähnlich. Sie haben das gleiche Temperament und sind großartige Familienhunde. Keiner von ihnen ist gewalttätig.

Wie viel kostet ein Red Nose Pitbull?

Die Kosten für einen Red Nose Pitbull hängen davon ab wo du sie kaufst. Bei manchen Züchtern können sie 500 Euro kosten, bei anderen aber auch über 1000 Euro. Nur weil ein Züchter teurer ist als ein anderer, heißt das noch lange nicht, dass du einen besseren Hund bekommst. Du solltest den Züchter vor dem Kauf kennenlernen und dir ansehen, wie er die Welpen aufzieht, um zu sehen, ob sie glücklich und gesund sind.
Du kannst auch jederzeit einen Red Nose Pitbull adoptieren. Viele landen in Tierheimen, weil ihre früheren Besitzer nicht genug über sie recherchiert haben. Einen Red Nose Pitbull zu retten, ist viel günstiger als ihn zu kaufen. Mehr Informationen zur Frage wie viel ein Pitbull kostet, findest du hier.

Fazit

Red Nose Pitbulls haben den Ruf, gewalttätig und aggressiv zu sein, aber das ist weit gefehlt. Mit dem richtigen Training und sozialer Interaktion sind diese Hunde süß, liebevoll und gutmütig. Sie lieben es, Zeit mit dir zu verbringen und profitieren von viel Bewegung.

Du solltest mit der Erziehung eines großen Hundes vertraut sein, bevor du einen Red Nose Pitbull kaufst oder rettest, denn das Training ist nicht schwer, aber unerlässlich. Diese Welpen eignen sich hervorragend als Familienhunde und ich hoffe, dass du darüber nachdenkst, einen von ihnen zu einem Familienmitglied zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Flauschig kleine Hunderassen [mit Bildern] – Die ultimative TOP 9

Französische Bulldogge Gebiss Cover

Französische Bulldogge Gebiss – Faszinierende Fakten über die Zähne