in ,

So gewöhnt sich dein Tier schnell an den Aufenthalt in der Tierpension – 5 klasse Tipps

Sie haben Lust auf Urlaub, aber es gibt Situationen und Umstände bei denen Sie Ihr Tier nicht mitnehmen können. Dafür gibt es Tierpensionen – In diesem Beitrag erklären wir Ihnen wie Sie Ihrem Schatz eine schöne Zeit in der Tierpension verschaffen können.

Was sind Tierpensionen und wieso braucht man sie?

Eine Tierpension ist eine Einrichtung, die darauf spezialisiert ist, Haustiere temporär zu betreuen, wenn deren Besitzer verreisen, krank sind oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sind, sich um ihre Tiere zu kümmern. Diese Einrichtungen bieten eine sichere und fürsorgliche Umgebung, in der Tiere untergebracht und versorgt werden können. Tierpensionen bieten eine wichtige Dienstleistung für Haustierbesitzer, die eine verlässliche Betreuung für ihre Tiere benötigen, wenn sie selbst nicht verfügbar sind.

Dienstleistungen

Die grundlegenden Dienstleistungen einer Tierpension umfassen die Unterbringung, regelmäßige Fütterung, Auslauf und Spielzeit. Viele Tierpensionen bieten zusätzliche Dienste an, wie z.B.:

  • Individuelle Betreuung: Spezielle Aufmerksamkeit für Tiere mit besonderen Bedürfnissen, wie ältere Haustiere oder Tiere mit gesundheitlichen Einschränkungen.
  • Pflegedienste: Dazu können Baden, Bürsten, Krallen schneiden und manchmal sogar Friseurdienste gehören.
  • Medizinische Versorgung: Einige Pensionen arbeiten mit Tierärzten zusammen oder haben selbst medizinisch geschultes Personal, um die Verabreichung von Medikamenten oder die Überwachung von Gesundheitszuständen zu gewährleisten.
  • Training: Einige bieten Training oder Verhaltenskurse während des Aufenthalts an.

Unterbringung

Die Unterbringung in Tierpensionen variiert stark. Einige bieten einfache Käfige oder Zwinger, während andere luxuriöse Optionen wie eigene Zimmer, betten und sogar Webcams für Besitzer zur Fernüberwachung anbieten.

Sozialisierung

Viele Tierpensionen ermöglichen es den Tieren, mit anderen Gästen zu interagieren, was besonders für soziale Tiere wie Hunde wichtig sein kann. Dies geschieht jedoch unter Aufsicht, um Sicherheit und Verträglichkeit zu gewährleisten.

Die Wahl der richtigen Tierpension

Bei der Auswahl einer Tierpension sollten Besitzer auf Sauberkeit, Sicherheit, das Verhältnis von Personal zu Tieren, die Erfahrung des Personals und Bewertungen anderer Kunden achten. Es ist auch ratsam, die Einrichtung vorab zu besichtigen und sich über Notfallverfahren und -richtlinien zu informieren. Indem Sie diese Auswahlkriterien berücksichtigen und sorgfältig prüfen, können Sie sicherstellen, dass Sie eine Tierpension finden, die Ihren Anforderungen und den Bedürfnissen Ihres Haustiers gerecht wird.

Seriöse Anbieter erkennen

  • Lizenzierung und Versicherung
    • Stellen Sie sicher, dass die Tierpension alle erforderlichen Lizenzen und Zertifizierungen besitzt und eine angemessene Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat. Dies bietet Schutz im Falle von Unfällen oder Verletzungen während des Aufenthalts Ihres Haustiers.
  • Hygiene und Sauberkeit
    • Die Einrichtung sollte sauber und gut gepflegt sein, sowohl in den Bereichen für Tiere als auch in den öffentlichen Bereichen. Dies ist wichtig, um die Verbreitung von Krankheiten zu verhindern und sicherzustellen, dass Ihr Haustier in einer gesunden Umgebung untergebracht ist.
  • Sicherheitsvorkehrungen
    • Überprüfen Sie, welche Sicherheitsvorkehrungen die Tierpension getroffen hat, um sicherzustellen, dass Ihr Haustier während seines Aufenthalts geschützt ist. Dies kann die Sicherheit der Unterkünfte, Zäune, Alarmsysteme und Notfallprotokolle umfassen.
  • Ernährung und Medikamente
    • Informieren Sie die Tierpension über die Ernährungsbedürfnisse und Medikation Ihres Haustiers und stellen Sie sicher, dass sie bereit sind, diese Anforderungen zu erfüllen. Einige Einrichtungen bieten sogar spezielle Diäten oder die Verabreichung von Medikamenten als Teil ihrer Dienstleistungen an.
  • Kommunikation
    • Eine gute Tierpension sollte offen für Kommunikation sein und regelmäßige Updates über den Zustand Ihres Haustiers während des Aufenthalts bereitstellen. Dies kann per Telefon, E-Mail oder sogar über eine Online-Plattform erfolgen.
  • Empfehlungen und Bewertungen
    • Lesen Sie Bewertungen anderer Kunden und fragen Sie nach Empfehlungen von Freunden, Familie oder Ihrem Tierarzt. persönliche Erfahrungen anderer Besitzer können wertvolle Einblicke in die Qualität der Betreuung und den Ruf der Tierpension bieten.

Was packe ich meinem Vierbeiner ein?

Für den Aufenthalt Ihres Haustieres in einer Tierpension sollten Sie einige Dinge einpacken, um sicherzustellen, dass es sich wohl fühlt und gut versorgt wird. Indem Sie diese Gegenstände für den Aufenthalt Ihres Haustieres in einer Tierpension einpacken, können Sie dazu beitragen, dass es eine stressfreie Zeit hat und gut betreut wird.

  • Futter und Leckerlis: Packen Sie das gewohnte Futter und Lieblingsleckerlis Ihres Haustiers ein, um Verdauungsprobleme durch Futterwechsel zu vermeiden. Informieren Sie das Personal über spezielle Fütterungszeiten und -mengen.
  • Medikamente: Falls Ihr Haustier regelmäßig Medikamente benötigt, stellen Sie sicher, dass Sie diese in ausreichender Menge mitgeben, zusammen mit klaren Anweisungen zur Verabreichung.
  • Kontaktinformationen und medizinische Unterlagen: Geben Sie Ihre Kontaktdaten sowie die Ihres Tierarztes an. Es ist auch hilfreich, eine Kopie der medizinischen Unterlagen Ihres Haustieres mitzubringen, insbesondere bei bestehenden Gesundheitsproblemen.
  • Lieblingsspielzeug und -decke: Ein bekanntes Spielzeug oder eine Decke kann Ihrem Haustier helfen, sich in der neuen Umgebung wohler zu fühlen, da sie vertraute Gerüche mitbringen.
  • Kragen und Leine: Vergessen Sie nicht einen gut sitzenden Kragen mit ID-Marke sowie eine Leine für Hunde.
  • Bett oder Korb: Wenn Ihr Haustier ein eigenes Bett oder einen Korb hat, kann es sinnvoll sein, diesen mitzubringen, um ihm zusätzlichen Komfort zu bieten.
  • Spezielle Pflegeutensilien: Wenn Ihr Haustier besondere Pflege benötigt, wie zum Beispiel Fellbürsten, sollten Sie diese ebenfalls einpacken.
  • Anweisungen für besondere Bedürfnisse: Falls Ihr Haustier spezielle Verhaltensweisen hat oder besondere Pflege benötigt, stellen Sie schriftliche Anweisungen bereit, um Missverständnisse zu vermeiden.
  • Impfnachweise: Viele Tierpensionen verlangen den Nachweis aktueller Impfungen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Haustier alle erforderlichen Impfungen hat und bringen Sie die entsprechenden Dokumente mit.

Hundepension

Hundepensionen sind spezialisierte Einrichtungen, die sich auf die Betreuung von Hunden während der Abwesenheit ihrer Besitzer konzentrieren. Hundepensionen bieten unterschiedliche Unterkunftsmöglichkeiten, von einfachen Zwingern bis hin zu luxuriösen Suiten. Die Auswahl hängt oft von den Bedürfnissen und dem Budget des Besitzers ab.

Gut geführte Hundepensionen bieten qualifiziertes Personal, das sich um die Bedürfnisse der Hunde kümmert. Dazu gehören regelmäßige Fütterung, Auslauf, Spielzeit und gegebenenfalls medizinische Versorgung. Viele Hundepensionen ermöglichen es den Hunden, mit anderen Hunden zu interagieren, entweder während des Spielens oder beim gemeinsamen Spazierengehen. Dies fördert die soziale Interaktion und kann für viele Hunde eine positive Erfahrung sein.

Sicherheitsvorkehrungen wie sichere Zäune, Überwachungskameras und Notfallprotokolle sind in Hundepensionen entscheidend, um die Sicherheit der Tiere zu gewährleisten. Einige Hundepensionen bieten zusätzliche Aktivitäten wie Gruppenwanderungen, Einzelbetreuung, Trainingseinheiten oder sogar Wellness-Angebote wie Massagen oder Schwimmen an.

Es ist ratsam, frühzeitig eine Reservierung vorzunehmen, da gute Hundepensionen oft ausgebucht sind, insbesondere während der Ferienzeiten. Eine gute Hundepension sollte offen für Kommunikation mit den Besitzern sein und regelmäßige Updates über den Aufenthalt Ihres Hundes bereitstellen.

Bevor Sie sich für eine Hundepension entscheiden, ist es wichtig, die Einrichtung persönlich zu besichtigen, sich nach Bewertungen anderer Kunden zu erkundigen und sicherzustellen, dass sie den Bedürfnissen und dem Wohlbefinden Ihres Hundes entspricht.

Katzenpension

Katzenpensionen sind spezielle Einrichtungen, die sich auf die Betreuung von Katzen während der Abwesenheit ihrer Besitzer konzentrieren. Da Katzen oft territorial und eigenständig sind, unterscheiden sich ihre Bedürfnisse und die Ausstattung der Pensionen von denen für Hunde.

Katzenpensionen bieten in der Regel individuelle Einheiten oder „Katzenzimmer“ an, die genügend Platz für Bewegung, Spiel und Ruhe bieten. Viele verfügen über Klettermöglichkeiten, Fensterbänke und gemütliche Verstecke. Da Katzen besonders stressanfällig sind, wenn sie aus ihrer gewohnten Umgebung genommen werden, legen Katzenpensionen großen Wert auf eine ruhige und entspannte Atmosphäre. Einige bieten auch getrennte Bereiche für aktive und ruhigere Katzen an.

Eine sichere, saubere und gut belüftete Umgebung ist entscheidend. Gitter oder Türen sollten sicher sein, um das Entweichen zu verhindern, und die Räumlichkeiten sollten regelmäßig gereinigt werden. Katzenpensionen bieten oft Spielzeug und Klettermöglichkeiten an, um die Katzen zu beschäftigen und zu unterhalten. Einige haben auch Außenbereiche, die sicher eingezäunt sind damit die Katzen frische Luft genießen können.

Personalisierte Fütterungspläne und die Bereitstellung von frischem Wasser sind Standard. Falls erforderlich, wird auch die Verabreichung von Medikamenten übernommen. Während einige Katzen die Gesellschaft anderer Katzen genießen, bevorzugen andere Einzelbetreuung. Katzenpensionen berücksichtigen in der Regel die individuellen Bedürfnisse jeder Katze.

Ähnlich wie bei Hundepensionen ist es empfehlenswert, im Voraus zu buchen, insbesondere während der Hauptreisezeiten. Man sollte auch sicherstellen, dass alle erforderlichen Impfungen aktuell sind. Viele Katzenpensionen bieten Updates per Telefon oder E-Mail an, um Besitzern während ihrer Abwesenheit ein beruhigendes Gefühl zu geben. Es ist ratsam, eine Katzenpension vor der Buchung zu besichtigen, um sicherzustellen, dass sie die Bedürfnisse Ihrer Katze entspricht und einen guten Gesamteindruck macht.

5 Tipps, wie sich ihr Tier in der Pension wohl fühlt

1. Gewöhnung

Führen Sie Ihr Haustier, wenn möglich, vorab in die Pension ein. Ein kurzer Besuch kann helfen, Stress durch das unbekannte Umfeld zu reduzieren. Für manche Tiere kann auch ein kurzer Probeaufenthalt sinnvoll sein.

  • Beginnen Sie mit kurzen Besuchen in der Pension, damit sich Ihr Tier an die neue Umgebung und die Menschen dort gewöhnen kann. Diese Vorbesuche können dabei helfen, Ängste abzubauen.
  • Erwägen Sie, Ihr Tier für einen kurzen Zeitraum – vielleicht über Nacht oder für ein Wochenende – in der Pension zu lassen, bevor Sie es für einen längeren Zeitraum unterbringen. Dies ermöglicht es Ihrem Tier , sich schrittweise an die neue Umgebung zu gewöhnen.
  • Verbinden Sie die Besuche in der Pension mit positiven Erlebnissen. Belohnen Sie Ihr Tier mit Leckerlis oder Spielzeit nach einem Besuch, um positive Assoziationen aufzubauen.
  • Vermeiden Sie bei der Abgabe Ihres Tieres übermäßigen emotionalen Abschied. Lange und emotionale Abschiede können bei ihrem Tier zusätzlichen Stress auslösen.
  • Lassen Sie das Personal der Pension Zeit mit Ihrem Tier verbringen, während Sie noch anwesend sind, um Vertrauen aufzubauen. Eine positive Interaktion mit dem Personal im Beisein des Besitzers kann die Akzeptanz der neuen Betreuer durch das Tier erleichtern.

2. Persönliche Gegenstände

Bringen Sie vertraute Gegenstände mit, wie das Lieblingsspielzeug, die gewohnte Decke oder den Schlafkorb. Der vertraute Geruch dieser Gegenstände kann beruhigend wirken.

  • Persönliche Gegenstände wie das Lieblingsspielzeug, die gewohnte Decke oder das Schlafkörbchen vermitteln Ihrem Haustier ein Gefühl von Vertrautheit und Geborgenheit in der neuen Umgebung.
  • Haustiere verlassen sich stark auf ihren Geruchssinn, um sich in ihrer Umgebung zurechtzufinden. Das Mitbringen von Gegenständen, die nach Ihnen oder nach dem Zuhause Ihres Tieres riechen, kann dabei helfen, Stress zu reduzieren und dem Tier ein Gefühl von Sicherheit zu geben.
  • Besonders ängstliche Tiere können durch vertraute Gegenstände beruhigt werden. Das Vorhandensein von bekannten Objekten in der Tierpension kann dazu beitragen, dass sich das Tier schneller an die neue Umgebung gewöhnt und sich sicherer fühlt.
  • Das Mitbringen von persönlichen Gegenständen kann Ihrem Haustier dabei helfen, während Ihrer Abwesenheit eine Verbindung zu Ihnen und seinem Zuhause aufrechtzuerhalten. Dies kann dazu beitragen, Trennungsängste zu reduzieren und den Stress für Ihr Tier zu minimieren.

3. Klare Informationen und Routinen

Geben Sie dem Pensionspersonal klare Informationen über die Gewohnheiten, Vorlieben und eventuelle Besonderheiten Ihres Tieres. Dies beinhaltet Fütterungszeiten, Lieblingsfutter, Verhaltenstipps und Ängste.

  • Teilen Sie genaue Informationen über die Fütterungsgewohnheiten Ihres Haustieres mit, einschließlich der Art des Futters, der bevorzugten Fütterungszeiten und der Portionsgrößen. Wenn Ihr Haustier eine spezielle Diät hat oder bestimmte Nahrungsmittel vermeiden muss, stellen Sie diese klar heraus.
  • Informieren Sie das Personal über spezifische Verhaltensweisen, Vorlieben oder Abneigungen Ihres Haustieres. Dazu gehören Angewohnheiten beim Spielen, Ängste (wie Angst vor lauten Geräuschen), Aggressionsverhalten oder besondere Verhaltensweisen, die auf Stress hindeuten.
  • Stellen Sie wichtige gesundheitliche Informationen bereit, einschließlich bekannter Allergien, Medikationen, Impfungen und eventueller chronischer Gesundheitszustände. Vergewissern Sie sich, dass die Pension alle nötigen Medikamente korrekt verabreichen kann.

4. Stressreduktion vor der Abreise

Vermeiden Sie Stress vor der Abreise. Bewahren Sie Ruhe und zeigen Sie sich entspannt, da Tiere sehr sensibel auf die Emotionen ihrer Besitzer reagieren.

  • Tiere sind sehr empfindlich für die Stimmung ihrer Besitzer. Versuchen Sie, ruhig und gelassen zu bleiben, um Ihrem Haustier ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln. Vermeiden Sie Hektik und Stress, um die Nerven Ihres Haustieres nicht zu strapazieren.
  • Versuchen Sie, die normalen Tagesabläufe Ihres Haustieres beizubehalten, einschließlich Fütterungszeiten, Spiel- und Kuschelzeiten sowie Spaziergänge. Dies gibt ihrem Haustier ein Gefühl von Kontinuität und Sicherheit.
  • Führen Sie ein ruhiges Abschiedsritual durch, um die Trennung zu erleichtern. Vermeiden Sie dabei übermäßige emotionale Reaktionen, da diese sich auf Ihr Haustier übertragen können. Geben Sie Ihrem Haustier stattdessen ein paar Streicheleinheiten und verabschieden Sie sich ruhig und liebevoll.
  • Wenn Sie sich für eine vertrauenswürdige Tierpension entschieden haben, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Haustier gut betreut wird. Vertrauen in die Betreuungspersonen kann auch Ihnen dabei helfen, entspannter in den Urlaub zu fahren.

5. Regelmäßige Updates

Bitten Sie das Personal, Sie regelmäßig über das Wohlbefinden Ihres Tieres zu informieren. Manche Pensionen bieten auch Webcams oder tägliche Fotos an, was zusätzlich beruhigend wirken kann.

  • Klären Sie im Voraus mit der Tierpension, wie die Updates erfolgen sollen. Dies kann per Telefonanruf, E-Mail, Textnachricht oder sogar über eine Online-Plattform erfolgen.
  • Bestimmen Sie, wie oft Sie Updates erhalten möchten, und teilen Sie dies dem Personal der Tierpension mit. Je nach ihren Bedürfnissen und dem Wohlbefinden Ihres Haustieres können Sie tägliche, alle paar tage oder wöchentliche Updates anfordern.
  • Geben Sie dem Personal der Tierpension eine Notfallkontaktperson, unter der sie Sie im Notfall erreichen können. Stellen Sie sicher, dass Sie während Ihrer Abwesenheit erreichbar sind, falls es zu unerwarteten Ereignissen oder Gesundheitsproblemen kommt.
  • Nach Ihrem Aufenthalt in der Tierpension geben Sie dem Personal Feedback über die Qualität der Updates und die Betreuung Ihres Haustieres. Dies hilft dabei, den Service zu verbessern und anderen Haustierbesitzern bei der Entscheidung zu helfen.

Diese Preise können Sie erwarten

Die Preise für Tierpensionen können je nach Standort, Art der Unterbringung, den angebotenen Dienstleistungen und den individuellen Bedürfnissen Ihres Haustieres variieren. Hier sind einige allgemeine Richtlinien.

Für eine grundlegende Unterbringung ohne zusätzliche Luxusleistungen können die Preise je nach Region und Land zwischen 15 und 50 Euro pro Nacht liegen. Einige Pensionen bieten Premium- oder Luxusunterbringungen an, die mit höheren Preisen verbunden sind. Diese können von 50 bis über 100 Euro pro Nacht reichen und bieten oft zusätzliche Dienstleistungen wie Einzelzimmer, Webcam-Zugang oder persönliche Betreuung.

Zusätzliche Dienstleistungen wie Grooming (Pflege), Trainingssitzungen, spezielle medizinische Betreuung oder extra Spaziergänge können zusätzliche Kosten verursachen. Einige Pensionen bieten Rabatte für längere Aufenthalte an. Dies kann insbesondere bei Langzeitunterbringungen eine erhebliche Kosteneinsparung bedeuten.

Beachten Sie, dass die Preise in der Hochsaison (z. B. während der Ferienzeiten) oft höher sind als in der Nebensaison. Die Kosten können auch je nach Art des Haustieres variieren. Zum Beispiel könnten für Hunde andere Preise gelten als für Katzen oder Kleintiere.

Es ist ratsam, vorab mehrere Tierpensionen zu kontaktieren und sich ein genaues Angebot einzuholen, das auf die spezifischen Bedürfnisse Ihres Haustieres zugeschnitten ist. Achten Sie auch darauf, nach versteckten Kosten zu fragen, wie z. B. zusätzliche Gebühren für Feiertage oder Wochenenden.

Fazit: So gewöhnt sich Ihr Tier an den Aufenthalt in der Tierpension

Tierpensionen bieten eine wertvolle Dienstleistung für Haustierbesitzer, die sicherstellen möchten, dass ihre geliebten Tiere gut betreut werden, während sie abwesend sind. Diese Einrichtungen bieten nicht nur eine sichere Unterkunft, sondern auch liebevolle Pflege und Aufmerksamkeit für die Tiere. Von einfachen Unterkünften bis hin zu luxuriösen Suiten bieten Tierpensionen eine Vielzahl von Optionen, um den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben jedes Haustieres gerecht zu werden.

Die Möglichkeit zur Sozialisierung mit anderen Tieren und das Angebot von Aktivitäten und zusätzlichen Dienstleistungen tragen dazu bei, dass sich die Tiere wohl und glücklich fühlen. Transparente Kommunikation und regelmäßige Updates geben den Besitzern während ihrer Abwesenheit Sicherheit und Vertrauen. Ob für einen kurzen Urlaub oder eine längere Abwesenheit, Tierpensionen bieten eine zuverlässige Lösung für die Betreuung von Haustieren, während ihre Besitzer nicht verfügbar sind.

Es ist wichtig, eine vertrauenswürdige und qualitativ hochwertige Tierpension auszuwählen, die die Bedürfnisse Ihres Haustieres erfüllt und Ihnen als Besitzer ein gutes Gefühl gibt. Insgesamt sind Tierpensionen eine unverzichtbare Ressource für Tierliebhaber, die sicherstellen möchten, dass ihre Tiere gut versorgt werden, egal wo sie sind.

Der Pudel – wieso er sich so erstaunlich gut als Familienhund eignet