in , ,

Dürfen Hunde Mandarinen essen? – Wir lassen es Dich wissen!

Hund guckt auf Mandarinen und Orangen

Dürfen Hunde Mandarinen essen?

Mandarinen – oder jede andere Zitrusfrucht – sind vollgepackt mit Vitamin C. Ein Stück einer Mandarine mit deinem Wanderkumpel zu teilen, mag keine schlechte Idee sein, aber was ist, wenn dein Hund an die Schüssel mit frischen Mandarinen auf deinem Küchentisch gelangt?

Hier ist alles, was du wissen musst: Dürfen Hunde Mandarinen essen oder stellen sie eine Gefahr für ihn dar?

Darf mein Hund Mandarin-Orangen essen?

Mandarin-Orangen gelten nicht als giftig für Hunde. Allerdings könnte sich dein Hund nach dem Verzehr der verlockenden Frucht nicht so gut fühlen. Der Verdauungstrakt von Hunden ist nicht für Zitrusfrüchte ausgelegt und wird wahrscheinlich durch sie gestört, wenn sie in großen Mengen gegessen werden. Wenn dein Hund Diabetiker ist, kann der Zuckergehalt der Orangen schädlich sein und du solltest schnellstmöglich deinen Tierarzt aufsuchen.

Wenn dein Hund ungeschälte Mandarinen zu sich genommen hat, kann die Orangenschale auch Magen-Darm-Beschwerden verursachen, einschließlich Erbrechen und Durchfall. Es wird empfohlen, ungeschälte Zitrusfrüchte aus diesem Grund außerhalb der Reichweite deines Hundes aufzubewahren.

Mandarinen für Hunde
Mandarinen sind in kleineren Mengen für Hunde unbedenklich

Darf mein Hund Satsumas, Clementinen oder Mandarinen essen?

Es mag dich überraschen, aber der Name Mandarine ist eigentlich ein Überbegriff, der eine Vielzahl von Früchten mit Orangenschale umfasst. Mandarinen werden als kleine Orangen klassifiziert, mit einer dünnen, leicht zu schälenden Schale und mehr Süße.

Innerhalb der Mandarinenfamilie gibt es viele Sorten, darunter Satsumas aus Japan, sowie Clementinen und Mandarinen. Alle haben leicht unterschiedliche Eigenschaften voneinander, wie z.B. Satsumas, die leichter zu schälen sind, aber alle als eine Art von Mandarine sind. Daher gelten die Ratschläge in diesem Artikel für alle drei dieser gängigen Orangenfrüchte.

Sollte ich meinem Hund Mandarinen füttern?

Eine regelmäßige, ausgewogene und tierärztlich geprüfte Ernährung sollte deinen Hund mit allen Vitaminen versorgen, die er braucht. Es ist nicht notwendig, deinem Hund mit Mandarinenscheiben zu füttern oder seine Mahlzeiten mit Zitrusfrüchten zu ergänzen, obwohl ein Stückchen hier oder da nicht schaden kann.

PetMd gibt an, dass Hunde bis zu einer ganzen Standard-Orange essen können, abhängig von der Größe der Frucht und des Hundes. Ein oder zwei Segmente einer Mandarine täglich sollten ihnen nicht schaden, und Vitamin C ist wasserlöslich, so dass sich ein Überschuss nicht im Körper verbleiben sollte. Vergiss nicht, die Kerne zu entfernen und diese leckere Zitrusfrucht zu schälen, um spätere Verdauungsstörungen zu vermeiden.

Aber wie sieht es mit Kirschen, Lachs, Kaki, Buttermilch und Haferflocken aus? Sieh dir unsere gesamte Kategorie „Dürfen Hunde das essen?“ an um mehr zu erfahren!

Was denkst du über diesen Beitrag?

783 Points
Upvote Downvote

Geschrieben von Pfotenwiki

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Dürfen Hunde Erdbeeren essen?

Dürfen Hunde Erdbeeren essen? Wir klären auf!

Ausgefallene Katzennamen

Ausgefallene Katzennamen – +220 einzigartige Namen für deine Katzen